Wissenschaftsstadt Darmstadt

frauenbüro

Logo Bündnis für Familien Darmstadt

familien-willkommen ist die Kommunikationsplattform für das „Lokale Bündnis für Familie Darmstadt“. Zusammen mit dem Bündnis setzt sich familien-willkommen für die Interessen von Familien ein.

>>mehr

Logo "Kinder schützen - Familien fördern"

Frauen und Behinderung

blinde und taube FrauBehinderte Frauen erfahren doppelte Benachteiligung:
zur Diskriminierung als Frau addiert sich Diskriminierung auf Grund von Behinderung.
Es gilt also, den frauenpolitischen Blick besonders zu schärfen, um das Ziel eines diskriminierungsfreien Lebens für behinderte Frauen zu erreichen.
  • Erwerbstätigkeit:
    Deutliche Benachteiligung gegenüber behinderten Männern, vor allem viel stärker von Arbeitslosigkeit betroffen. Damit einhergehend ein sehr hohes Risiko, im Alter arm zu sein.
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf:
    Behinderte Frauen als Mütter stoßen bei der Familienarbeit auf vielfältige Barrieren: Weder Entbindungsstationen noch Kindergärten oder Schulen sind auf Mütter mit Behinderungen eingestellt.
  • Rollenbild:
    Behinderte Frauen machen oft die prägende und verletzende Erfahrung, nicht als Frauen, sondern in erster Linie als "geschlechtslose Behinderte" wahrgenommen zu werden.
  • Sexuelle Gewalt
    Behinderte Mädchen und Frauen sind nach UNO-Angaben doppelt so oft von sexueller Gewalt betroffen wie Nichtbehinderte. Fachleute gehen davon aus, dass behinderte Mädchen und Frauen, die in Einrichtungen leben, besonders häufig Opfer sexueller Gewalt werden.
Weltweit leben 250 Milliarden Frauen und Mädchen mit einer Behinderung. Nach UNO-Angaben macht dies einen Anteil von 10 % aller Frauen aus. In der Bundesrepublik Deutschland leben rund 4 Millionen behinderte Frauen, in Hessen 300.000.
Die "typische" behinderte Frau gibt es nicht. Lebenssituationen behinderter Frauen sind genauso vielschichtig und unterschiedlich wie die nichtbehinderter Frauen.

Hessisches Koordinationsbüro für behinderte Frauen

Das Hessische Koordinationsbüro für behinderte Frauen engagiert sich in der Frauen- und Behindertenpolitik und stärkt Frauen mit unterschiedlichen Behinderungen durch ein Mehr an Informationen, Vernetzung und Zusammenarbeit mit verschiedenen Projekten und Organisationen.
Als Instrument der Interessenvertretung bringt die Vertreterin des Koordinationsbüros konkrete Forderungen zur Verbesserung unserer Lebensbedingungen in die Frauen- und Behindertenpolitik ein.
Bibliografie"Literatur von, für, über Frauen mit Behinderung"
für 3,00 Euro + Versand zu bestellen,
Auszüge auf der Internetseite
AdresseKölnische Straße 99
34119 Kassel
Telefon0561 / 7 28 85 22
Fax0561 / 7 28 85 29
Internetwww.fab-kassel.de
E-Mailhkbf@fab-kassel.de
AnsprechpartnerinRita Scholl

Hessisches Netzwerk behinderter Frauen

Durch aktive behinderte Frauen wurde 1992 das Hessische Netzwerk behinderter Frauen gegründet. Schwerpunktthemen sind die Beseitigung von Benachteiligungen der Frauen mit Behinderung sowie die Förderung der Autonomie behinderter Frauen.
U.a. Kartei mit Anwältinnen, deren Praxen für Rollstuhlfahrerinnen zugänglich sind.
AdresseKölnische Straße 99
34119 Kassel
Telefon0561 / 7 28 85 22
Fax0561 / 7 28 85 29
E-Mailhessisches_netzwerk@fab-kassel.de
Internetwww.fab-kassel.de/hessisches/netzwerk.html
AnsprechpartnerinRita Scholl
Zum Seitenanfang

Weibernetz e.V

Logo Weibernetz e.V.Weibernetz e.V. ist eine politische Interessensvertretung behinderter Frauen. Es arbeitet behinderungsübergreifend und eines seiner Hauptziele ist die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Mädchen mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen.
AdresseKölnische Str. 99
34119 Kassel
Telefon0561 / 72 885-85
Fax0561 / 72 885-53
E-Mailinfo@weibernetz.de
Internet www.weibernetz.de
Zum Seitenanfang

Suche

Seiteninhalt:

Bündnis-Projekt "Informationen für Menschen mit Behinderung"

Hilfe bei Gewalt

Frauen mit Behinderung und Kinder, die in Ehe, Partnerschaft oder Familie von Gewalt betroffen sind, können Fachberatungseinrichtungen in Darmstadt aufsuchen und im  Frauenhaus Schutz finden.

Einmischen. Mitmischen.

Informationsbroschüre für behinderte Mädchen und Frauen, herausgegeben vom Bundesfamilienministerium.

>>mehr

Frauen und Behinderung in Hessen

Gesetzestexte, Kontakte, Informationen

>>mehr

Seite empfehlen | drucken

© 2014 "familien-willkommen" · Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt · Impressum
Jedes Kopieren oder Veröffentlichen in anderer Form nur mit schriftlicher Zustimmung.
Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer.
Gegründet vom Mehrgenerationenhaus / Mütterzentrum in Trägerschaft des Hausfrauenbundes Darmstadt e.V.
Bildarchive: www.pixelio.de www.photocase.de www.aboutpixel.de, www.clipdealer.de
Entwickelt in Zusammenarbeit mit: calladium® Software · www.landwehr14.de