Wissenschaftsstadt Darmstadt

frauenbüro

Logo Bündnis für Familien Darmstadt

familien-willkommen ist die Kommunikationsplattform für das „Lokale Bündnis für Familie Darmstadt“. Zusammen mit dem Bündnis setzt sich familien-willkommen für die Interessen von Familien ein.

>>mehr

Logo "Kinder schützen - Familien fördern"

Kindertageseinrichtung Ev. Kindertagesstätte der Pädagogischen Akademie Elisabethenstift, "Kinderhaus"

Name der Einrichtung:Ev. Kindertagesstätte der Pädagogischen Akademie Elisabethenstift, "Kinderhaus"
Namens-Ergänzung:
Strasse:Stiftstraße 16
Postleitzahl:64287
Ort:Darmstadt
Abweichende Postanschrift:
Telefon:06151-4 09 54 45
Fax:06151 4095443
Internet:http://www.elisabethenstift.de
EMail:info@kiha.elisabethenstift.de
Träger:Pädagogische Akademie Darmstadt
Besonderheiten:Altersgemischte Gruppe(n), Altersstufenübergreifende Einrichtung
Kategorie:Kindergarten, Kinderkrippen/Krabbelstuben
Wegbeschreibung:
Verantwortlich für Inhalt Kita-Seiten:

A. Kettner-Grosbüsch

Aktuelle Angebote:
Freie Plätze:keine Plätze frei
Bemerkung zu freien Plätzen:
Verfahren und Fristen:
Anmeldesprechzeiten:Über Internet, Post oder Fax möglich: Anmeldeformulare können über die Internetseite heruntergeladen werden. Sprechzeiten im Kinderhausbüro für persönliche Anmeldungen: Do: 9.00-11.00
Ansprechperson:

Frau Kettner-Grosbüsch

Öffnungszeiten:07:00-16:30
Bring- und Abholzeiten, -regeln:
Flexible Angebote:
Schließzeiten:3 Wochen innerhalb der Schulferien im Sommer. Weihnachten bis Neujahr. 2-4 päd. Konzeptionstage pro Jahr.
Tagesablauf:siehe:      Pädagogik
Elternbeitrag:

1-3 Jahre (Krippe):

159-- Beitrag
+ 71,50 € Mittagessen (Bio-Kost)
+ 10,00 € Frühstück und Imbiss
+ 5,00 € Getränke
+ 16,00 € Windeln und Pflegemittel
+ 1,50 Spielgeld


3-6 Jahre (Kindergarten):

6 Std. mit Mittagessen:
109,00 € Beitrag
+ 71,50 € Mittagessen (Bio-Kost)
+ 10,00 € Frühstück
+ 5,00 € Getränkegeld
+ 2,50 € Spielgeld


9,5 Std. mit Mittagessen:
119,00 € Beitrag
+ 10,00 € Frühstück
+ 71,50 € Mittagessen (Bio-Kost)
+ 5,00 € Getränkegeld
+ 2,50 Spielgeld


Altersgrenzen:1-6 Jahre
Altersgemischte Gruppen:Vier altersübergreifende Gruppen: Von jeweils16 Kindern in der Gruppe sind vier Kinder unter drei Jahren. Eine Kindergartengruppe: 21 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Eine Krippengruppe: 10 Kinder im Alter von 1-3 Jahren.
Altersstufenübergreifende Einrichtung:Mit dem Namen KINDERHAUS ist ein pädagogisches Konzept verbunden, das wir seit 1995 schrittweise erproben und weiter entwickeln. Vom Kleinkindalter bis hin zur Einschulung werden Kinder in alters-übergreifenden kleineren Gruppen gemeinsam betreut. Die Möglichkeiten voneinander zu lernen und füreinander Verantwortung zu übernehmen werden vielfältiger und anregender. Beziehungen von Kindern untereinander, Beziehungen zwischen Kindern und Erwachsenen, Kontakte zwischen Familien und Kindertagesstätte entwickeln sich über einen längeren Zeitraum und gewinnen an Tragfähigkeit. Im Kinderhaus begegnen sich Kinder zwischen einem und sechs Jahren. Sie finden Gleichaltrige, mit denen sie ihre Interessen teilen können, mit denen sie Spiele entwickeln und sich messen können. Sie finden aber auch ältere Kinder, von denen sie sich etwas abgucken können, von denen sie Unterstützung erfahren. Ältere Kinder können ihre Fähigkeiten und Kenntnisse an jüngere weitergeben. Das macht sie sicherer, selbstbewußter und läßt sie in ihrer sozialen Entwicklung reifen.
Zahl der Gruppen / Plätze:4 altersübergreifende Gruppen Ø Altersmischung 1 – 6 Jahre Ø jeweils 16 Plätze Ø 2 pädagogische Fachkräfte + Praktikant/in 1 Kindergartengruppe Ø Altersmischung 3-6 Jahre Ø 21 Plätze Ø 2 pädagogische Fachkräfte + Praktikant/in 1 Krippengruppe Altersmischung 1-3 Jahre Ø 10 Kinder Ø 2 pädagogische Fachkräfte + Praktikant/in
Nationalitäten der Kinder:Verschiedene
Einzugsgebiet:Woogsviertel Mathildenhöhe Martinsviertel Stadtmitte
Nahegelegene Schule(n):

Schillerschule
Elly-Heuss-Knapp-Schule
Heinrichschule

Information:
Elternsprechstunden, Elternabende:Zwischen Kinderhaus und Eltern entsteht eine Erziehungs-Partnerschaft. Als Eltern sollen sie teilhaben können an der Entwicklung ihres Kindes und an seinem Leben im Kinderhaus. Für diesen Austausch haben wir unterschiedliche Möglichkeiten gefunden. Vom Elterngespräch, Besuchen zu Hause, gemeinsamen Aktionen, Gesprächskreisen, Elternabenden, Besuchen von Eltern in der Gruppe bis hin zu Festen, pflegen wir diesen Dialog. Wir wissen, dass uns Eltern mit ihrem Kind ihr Wertvollstes anvertrauen, und auch wir sehen in jedem ein wertvollstes und einzigartiges Kind.
Elternbeirat:

Pro Gruppe werden zwei Eltervertreter/innen (insgesamt 12) gewählt.

Im Kinderhaus-Ausschuss beraten die gewählten Elternvertreter zusammen mit Vertretern der Mitarbeiter/innen und des Trägers über alle das Kinderhaus betreffenden Angelegenheiten. Der Kinderhaus-Ausschuss hat die Aufgabe, die Erziehungsarbeit im Kindergarten zu unterstützen und die Zusammenarbeit zwischen Kinderhaus und Eltern zu fördern.

Ca. 11 Sitzungen pro Jahr

Mitwirkungsmöglichkeiten:Wir freuen uns über Eltern, die Ideen und eigene Kompetenzen mit einbringen, die durch ihr Mitwirken die Möglichkeiten des Kinderhauses noch erweitern.
Mitbestimmungsmöglichkeiten:
Elternbefragung:
Zahl der Fachkräfte:Die Qualität unseres Kinderhauses beruht auf den Fähigkeiten und dem Engagement unserer Mitarbeiter/innen. Unsere Kindergruppen werden derzeit von 16 pädagogischen Mitarbeiter/innen betreut. Zusätzlich arbeiten in jeder Gruppe noch ein bis zwei Praktikanten. Im hauswirtschaftlichen Bereich beschäftigen wir drei Mitarbeiterinnen. Alle Kolleginnen nehmen regelmäßig an Fortbildungsmaßnahmen teil. Unsere pädagogischen Mitarbeiter/innen sind ausgebildete Fachkräfte. Ihre Arbeit verlangt pädagogischen Sachverstand genau so sehr wie Einfühlungsvermögen, eine herzliche und verständnisvolle Zuwendung zu jedem einzelnen Kind. Auf beides kommt es uns an. Wir verstehen uns als Partner/innen der Kinder, die ihnen verläßlich zur Seite stehen, die ihre Zuversicht und ihr Selbstvertrauen stärken, die Kinder mit Aufmerksamkeit und Verständnis begleiten.
Erzieherinnen anderer Muttersprachen:
Organisationsstruktur:
Das Team:
Tätigkeiten ausserhalb der Gruppenzeit:
Lage:

Unterhalb der Mathildenhöhe neben dem Krankenhaus Elisabethenstift.

Architektur:Zwei mehrstöckige Häuser, die durch einen Zwischenbau verbunden sind.
Räumlichkeiten:

Jede Gruppe "bewohnt" eine Etage mit mehreren Räumen.

Außer den Gruppenräumen findet man im Kinderhaus besondere Räume und Rückzugsmöglichkeiten für die ganz kleinen Kinder, die Älteren und die ganz Großen. Hier können sie mit Gleichaltrigen aus anderen Gruppen ihren besonderen Bedürfnissen und Interessen nachgehen. Es gibt Räume für besondere Tätigkeiten, Werkräume, ein Malatelier, einen Bewegungsraum, Räume für Medienangebote,
Ruheräume ...


Ausstattung:
Barrierefreier Zugang:Leider nicht. Die beiden Kinderhäuser sind mehrstockig und verfügen über keinen Personenaufzug.
Außengelände:

Großes, naturnahes Außengelände mit altem Baumbestand, Wasserlauf, Kletterfelsen, Backofen und vielfältigen Spielgeräten.

Regelmäßige Spielflächen außerhalb?:
Ausflugsziele:

Wir bewegen uns häufig weg vom Kinderhaus. Gehen z.B. auf Entdeckungsreise in den Wald, besuchen einen Bauernhof, erkunden einen Bachlauf oder besuchen eine interessante Ausstellung, gehen Einkaufen oder ins Vivarium u.v.m.

Nahegelegene Schule(n):

Schillerschule
Elly-Heuss-Knapp-Schule
Heinrichschule

Konzeptionell-pädagogische Orientierung:

Das Kinderhaus ist ein Ort für Kinder,

- die liebevoll betreut werden wollen.
- Kinder, die mit anderen zusammen spielen, lernen und die Welt
entdecken wollen.
- Kinder, die behutsam in eine vielfältige und anregende Gemeinschaft
mit anderen hinein wachsen möchten.
- Ein Haus für insgesamt 95 Kinder, kleine Kinder ab einem Jahr und
Kindergartenkinder bis zum Schuleintritt.
Ein Ort für Eltern,

- die eine liebevolle Aufnahme und individuelle Betreuung ihres Kindes
wünschen.
- Eltern, die ein ansprechendes Bildungskonzept und ein verlässliches
Betreuungsangebot für ihre Kinder suchen.
- Ein Haus für Eltern, die sich auf gut ausgebildete Erzieher und
Erzieherinnen verlassen möchten.


Gruppenorganisation:

Feste Gruppen.
Vielfältige gruppenübergreifende Aktivitäten.

Projektarbeit:Wieso, weshalb, warum? Kinder wollen alles wissen. Ihr Forschungsdrang und ihre Neugier sind enorm. Je jünger sie sind, um so ganzheitlicher erforschen sie die Welt. Sie wollen die Dinge anfassen, daran riechen, und sie schmecken. Sie untersuchen, experimentieren und erproben mit Begeisterung. Das ist im Kinderhaus erlaubt, wird gefördert und unterstützt, denn nur auf diese Weise machen sie all die Erfahrungen, die sie zunehmend in die Lage versetzen, Zusammenhänge zu erkennen und gedanklich nachzuvollziehen. Kinder finden im Kinderhaus anregende Materialien zur sinnlichen Wahrnehmung, Forschungs- und Experimentierecken, Bewegungsräume, Bücher, Instrumente, Werkzeuge, Baumaterialien, Computer, Verkleidungssachen, um in andere Rollen zu schlüpfen und einen vielseitigen Naturgarten zum Erkunden, bepflanzen und bebauen. Kinder wollen vieles wissen und fragen uns Löcher in den Bauch. Im Kinderhaus machen wir uns mit ihnen zusammen auf die Suche nach Antworten. So entstehen in den Gruppen unterschiedliche Themen und Projekte mit denen sich Kinder und Erzieher/innen dann über längere Zeit beschäftigen. Wir sorgen für ein reichhaltiges Bildungsangebot, das Kinder mit der Wirklichkeit in Berührung bringt, mit der Lebens- und Arbeitswelt der Erwachsenen, mit Natur und Gesellschaft, Wissenschaft und Technik, mit Kunst und Kultur, Tradition und Geschichte, mit fremden Menschen und fernen Ländern. Dabei bewegen wir uns häufig weg vom Kinderhaus. Gehen z.B. auf Entdeckungsreise in den Wald, besuchen einen Bauernhof oder die Backstube einer Bäckerei, erkunden einen Bachlauf oder besuchen eine interessante Ausstellung, besichtigen ein Feuerwehrauto oder nehmen an einer Orchesterprobe teil ...
Soziales Lernen:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Interkulturelles Lernen:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Kreativität:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Kommunikation:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Spracherziehung:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Bewegungserziehung:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Musik:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Gestaltung und Kultur:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Medienerziehung:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Religion:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Umwelt / Natur:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Gesundheit:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Sonstige:
Qualitätsmanagement:
Fortbildung in letzter Zeit:
Supervision:
Fachberatung:
Fachdienste:
Vernetzung im Stadtteil:
Vernetzung in der Stadt:
Getränke:
Frühstück:

Im Kinderhaus gibt es in jeder Gruppe ein Frühstücksbuffet.

Mittagessen:

Wird täglich von einem Caterer (Bio-Kost) angeliefert.

Nachmittagsimbiss:

Nachmittagsimbiss in jeder Gruppe.

Speiseplan berücksichtigt interkulturelle Anforderungen:

Ja.

Speiseplan berücksichtigt Allergien, Unverträglichkeiten:

Ja.

Integration behinderter Kinder:Bei Bedarf möglich, Erfahrung vorhanden
Erfahrungen mit Integration:
Speiseplan berücksichtigt Allergien, Unverträglichkeiten:

Ja.

Barrierefreier Zugang:Leider nicht. Die beiden Kinderhäuser sind mehrstockig und verfügen über keinen Personenaufzug.
Interkulturelles Lernen:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Religion:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Nationalitäten der Kinder:Verschiedene
Erzieherinnen anderer Muttersprachen:
Spracherziehung:mehr unter: www.elisabethenstift.de
Speiseplan berücksichtigt interkulturelle Anforderungen:

Ja.

Sonstiges:
Name der Einrichtung:Ev. Kindertagesstätte der Pädagogischen Akademie Elisabethenstift, "Kinderhaus"
Strasse:Stiftstraße 16
Postleitzahl:64287
Ort:Darmstadt
Telefon:06151-4 09 54 45
Fax:06151 4095443
Internet:http://www.elisabethenstift.de
EMail:info@kiha.elisabethenstift.de
Träger:Pädagogische Akademie Darmstadt
Verantwortlich für Inhalt Kita-Seiten:

A. Kettner-Grosbüsch

Suche

Seite empfehlen | drucken

© 2013 "familien-willkommen" · Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt · impressum
Jedes Kopieren oder Veröffentlichen in anderer Form nur mit schriftlicher Zustimmung.
Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer.
Gegründet vom Mehrgenerationenhaus / Mütterzentrum in Trägerschaft des Hausfrauenbundes Darmstadt e.V.
Bildarchive: www.pixelio.de www.photocase.de www.aboutpixel.de
Entwickelt in Zusammenarbeit mit: calladium® Software · www.landwehr14.de