Wissenschaftsstadt Darmstadt

frauenbüro

Logo Bündnis für Familien Darmstadt

familien-willkommen ist die Kommunikationsplattform für das „Lokale Bündnis für Familie Darmstadt“. Zusammen mit dem Bündnis setzt sich familien-willkommen für die Interessen von Familien ein.

Logo "Kinder schützen - Familien fördern"

WICHTIGER HINWEIS

Die Informationen auf dieser Seite sind schon älter. Bitte beachten Sie dies. Als allgemeine Information über Spielplatzangebot in Darmstadt sind sie weiterhin hilfreich, aber es können sich zwischenzeitlich Veränderungen ergeben haben. Das Gleiche gilt für die genannte "Spielplatzbroschüre", die über einen Link auf die Hompage der Stadt Darmstadt heruntergeladen werden kann.

Prinz-Emils-Garten
"Zwei in Einem"

Der Spielplatz liegt mitten im Herzen von Bessungen, so ist er sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Straßenbahnen 1, 7 und 8 halten direkt am Prinz-Emils-Garten, von dort aus über die Ampel Ecke Hermannstraße gehen und schon ist man am Eingang des Prinz-Emils-Garten. Von hier aus sind es nur noch einige Meter, der Spielplatz liegt rechts am Wegesrand.
Hier wurde wirklich an vieles gedacht, so bietet sich vor dem Spielplatz zum Beispiel die Möglichkeit, die Fahrräder in den dort aufgestellten Fahrradständern abzuschließen, so dass das Fahrrad nicht mit auf den Spielplatz genommen werden muss. Der Spielplatz bietet viel Platz für Kinderwagen, Laufräder oder Ähnliches. Eigentlich ist der Spielplatz nicht nur ein Spielplatz. Er bietet Eltern von Kindern verschiedener Altersgruppen die Möglichkeit, Geschwister zusammen auf einem Spielplatz zu "vereinen".


Piratenschiff Prinz-Emil-Garten
Der eine Teil des Spielplatzes ist für Kinder von 3 - 6 Jahren, aber auch Krabbelkinder können hier erste Spielplatzerfahrungen sammeln. So gibt es neben einem großen Piratenschiff, das inmitten eines schön angelegten Sandkasten steht, auch eine kleine Holzblockhütte sowie ein Holzpferd mit Anhänger. Der Sandkasten ist zum Teil mit großen Steinen eingegrenzt, das lädt zum Klettern ein. Der Rest ist mit einer Art Tisch eingefasst, dort haben Mama und Papa die Möglichkeit, sich mit den Kleinen hinzusetzen und "Kuchen zu backen". Im hinteren Teil gibt es noch eine Federwippe und 2 Brettschaukeln sowie eine Reifen-Netzschaukel. Hier gibt es sehr viel Platz zum Toben, Spielen und Krabbeln. Allerdings ist die Strickleiter, mit der man auf die Kleinkinderrutsche gelangt, für kleine Krabbler und Laufanfänger etwas ungeeignet. Hier müssen Mama oder Papa schon mit helfender Hand zur Seite stehen. Toll ist an der Rutsche wieder, dass sie ungewöhnlich breit ist und die Kinder ohne weiteres nebeneinander rutschen können. Die vielen Bänke und sogar ein Picknicktisch mit Kinderbank laden ein, um sich hier richtig wohl zu fühlen. Durch die Einbindung in den Prinz-Emils-Garten bieten sich schöne schattige Plätze an, um hier wirklich einen schönen Spielplatztag mit der ganzen Familie zu verbringen.
Turm mit Rutsche Prinz-Emil-GartenDer andere Teil des Spielplatzes ist für Kinder von 6 - 14 Jahren bestimmt und bietet einen großen Kletterturm. Diesen kann man wahlweise über 2 Hängebrücken erreichen, über eine der 3 Kletterwände oder über eine Leiter. Wer einmal oben angekommen ist, hat einen schönen Blick über den Spielplatz und darf zur Belohnung die Rutsche herunter sausen.
Außerdem werden für die größeren Kinder noch eine Reifenschaukel und eine Drehscheibe angeboten. Hier wird wirklich allen Altersklassen etwas geboten.
Der Spielplatz im Prinz-Emils-Garten ist ein klasse Spielplatz für die ganze Familie. Allerdings sollte man bei kleineren Kindern ein bisschen aufpassen, dass sie nicht auf den Spielbereich für die Großen ausbüchsen, denn das wäre dann gefährlich.
Alles in allem ein sehr gelunges Ausflugsziel für die ganze Familie. *****
Winkender SmileyJasmine Plechatsch, Mütterzentrum

Wohlklänge, Wildnis und Wasser
Spielplatz hinter der Musik-Akademie

Kind auf dem SpielplatzAusgangspunkt Endstation der Linie 3 - Lichtenbergschule

Mit dem Rücken zum Haupteingang der Musikakademie stehend geht es rechts am Gebäude vorbei. Genießen Sie auf Ihrem Weg zur Rückseite des Hauses die bunten Klänge, die aus allen Ritzen quellen. Umgeben von viel Rasen, Büschen und Bäumen liegt der Spielplatz
In der "konventionellen" Abteilung gibt es Rutsche, Spielhaus aus Holz, 4-Platz-Teller-Schaukel-Wippe, 6 Reifenschaukeln, Sandkasten, Federwipptiere und Tischtennisplatte.
Auf einer kleinen Rasenfläche ist Platz für Ballspiele, reichlich Bänke und ein Picknicktisch laden zum Verweilen ein.
Reifen Schaukel
Attraktion dieses Platzes ist aber das "ungestaltete" Spielangebot der Natur selbst. Am Rande fließt der kleine Saubach, gesäumt und überdacht von einer Reihe alter Weiden. Jenseits des Baches liegt eine versunkene Wildnis mit geheimnisvollen Pfaden.

Hier können Sie mit Ihren Kindern viele entspannte Nachmittage zubringen - die Kinder versunken in Wasserbau-Aktivitäten, Sie vielleicht versunken in ein Gespräch oder Ihre Lieblingslektüre?

Dieser Spielplatz erhält das Prädikat "gold wert" ***** !


Winkender SmileyEdda Feess, familien-willkommen-Team
Zum Seitenanfang

Heut' wolln wir mal zu einem anderen Spielplatz...
Bürgerparkviertel

Dieser Tipp hat nicht die 5 Sterne des immerwährenden Top-Ausflugsziels, aber um mal ein bißchen Abwechslung ins Einerlei zu bringen, ist er gut geeignet. Der Weg dorthin läßt sich auch gut an einen Besuch in der Familien-Bildungsstätte anschließen.

Wegbeschreibung: Straßenbahnen 6,7,8 bis Haltestelle "Rhönring", dort stadtauswärts bis zur Büdinger Straße. Dort rechts rein und am Ende des Tankstellenareals rechts vor einer Pappelreihe in einen schmalen Zugangsweg.

Umstanden von schönen großen Bäumen bietet der Platz für Kleinkinder einen großen Sandbereich mit kleiner Elefantenrutsche, Schaukeln (keine Babyschaukel), kleinem Kletternetz und Spiralfeder-Wipptiere. Fluchtmöglichkeiten sind durch Heckenumfriedung eingeschränkt, ausreichend Bänke und Mülleimer vorhanden.

Größere Kinder finden 2 hohe, schön weit ausschwingende Schaukeln, eine Drehscheibe, einen Basketballkorb und einen großen Bolzplatz.

Wer davon dann genug hat, verläßt den Spielplatz zurück zur Büdinger Straße, überquert die Büdinger Straße und geht sie noch ca. 30 m weiter nach rechts.
Auf dem großen Innenhof der Bauverein-Wohnanlage ist viel Platz zum Rädchen fahren, Mama und Papa können sich im Eiscafé stärken. Für große Kinder ist dort eine Kletterburg mit Hängebrücke und Rutsche und zwei Schaukeln. Vorbei am Wasserbecken (mit Seerosen) in den Nebenhof ist ein Spielplatz für die kleineren mit Spinnennetz und kleiner Rutsche.

Hüpfender SmileyEdda Feess, familien-willkommen-Team
Zum Seitenanfang

Lauschiges Plätzchen an der Stadtmauer

WasserspielplatzUnserer Meinung nach eine kleine Kostbarkeit mitten in der Stadt:
Wasserpumpe mit Rinnensystem, Wasserabfluß gut drainiert, keine stehende Brühe, schattig und eingefriedet, so daß auch kleine Ausreißer sicher sind (und Mama oder Papa auch mal entspannen können)
Vielleicht begegnen wir uns ja dort mal!

Winkender SmileyEdda Feess, familien-willkommen-Team
Zum Seitenanfang

Zwei Elemente: Erde und Wasser
Spielplatz Wolfskehlscher Garten

Spielplatz Wolfskehlscher Garten
In idyllischer Lage, von zahlreichen Bäumen umsäumt, liegen im Wolfskehlschen Garten zwei Spielplätze nebeneinander.

Ein Spielplatz, der vor allem Kinder gefallen wird, die gern mit Sand spielen und klettern sowie ein Wasserspielplatz aus den 60er Jahren. Getrennt sind sie durch einen breiteren Fußweg.

Wegbeschreibung:
Man gelangt zu den Spielplätzen entweder vom Herdweg in Höhe der Einmündung der Martinstraße oder der Eingang für Familien mit Kinderwagen ist in der Karlstrasse/ Klappacher Str. auf der Höhe des Geschäftes Fomat/Pinos Cafe. Wunderbar zu Erreichen mit Der Straßenbahn Linie 3 Haltestelle Goethestraße, hier gibt es dann auch gleich eine Ampel zum sicheren Überqueren der Straße.
Spielplatz Wolfskehlscher Garten 2
Der „Erde“-Spielplatz bietet für kleinere Kinder vor allem einen großen Sandbereich, drei Wipptiere und eine schönes burgähnliches, mehrstufiges Gerüst aus Holz und farbigen Elementen u.a. mit Röhren für Sandspiele.

Zum Klettern für Kinder ab ca. 3 Jahren gibt es eine große Anlage mit einem Netz, mit Leitern und Stangen und einer Brücke, die zu einer Rutsche führt. Ältere Kinder können ihre sportlichen Fähigkeiten auf einem weiteren Klettergerüst mit Balancierstange, Netz, Stangen zum Runterrutschen und Weiterangeln erproben oder über ein dreistufiges Gerüst mit Doppel-Bögen, durch die Stangen quer verlaufen, klettern. Weiterhin gibt es zwei Schaukeln, eine davon ist eine Korbschaukel, die aber für Babys nicht geeignet ist.
Schatten ist durch die Bäume ausreichend vorhanden. Sitzgelegenheiten befinden sich auf Bänken unter den Bäumen. Der Spielplatz ist mit einer ausreichenden Anzahl von Mülleimern ausgestattet und macht – abgesehen von einigen Graffiti-Besprayungen an den Spielgeräten – einen sauberen Eindruck.

Der gegenüberliegende Spielplatz ist ideal für Wasserratten. Er besteht seit Anfang der 60er Jahre und wurde Mitte der 90er Jahre renoviert. Wie durch Zauberhand spritzt das Wasser einige Minuten aus mehreren Geräten, wenn man eine Hand auf einen Sensor legt, der sich in einem silbernen Pfosten oberhalb des Spielplatzes befindet. Der Höhepunkt ist eine silberne Kugel in der Mitte des Platzes, bei der das Wasser in alle Richtungen sprudelt und spritzt. Der Belag des Spielplatzes ist aus Beton und die Platten aus teerähnlichem Material, es besteht Rutschgefahr, daher Achtung! Nach Aussage des Grünflächenamtes der Stadt Darmstadt wird der vermooste Fallschutz-Kunststoffbelag jedoch kurzfristig gereinigt. Mein Tipp: Handtuch mitnehmen! Durch die Verbindung der zwei Spielplätze gibt es vier Sternchen.



Gesamturteil: ****

Martina Noltemeier, Mütterzentrum
Zum Seitenanfang

Mäuse, Käse und Science Fiction
Herrngartenspielplatz

Sitzbank mit RiesenmausEin Besuch des Landesmuseums, des Herrngarten-Cafés oder ein Spaziergang durch den Herrngarten läßt sich mit einem Besuch des "Abenteuerspielplatzes" verbinden. Der Spielplatz wurde Anfang der 60er Jahre erstellt und 1995 erneuert. Das Gelände ist mit Natursteinen angelegt. Die zahlreichen und vielseitigen Spielgeräte sind größtenteils aus Holz. Seine Originalität wird ihm durch die Tiermotive der Spielgeräte verliehen. Besonders geeignet ist er für Kinder ab ca. 2,5 - 3 Jahren
Wegbeschreibung:
Man gelangt dorthin, wenn man zum Landesmuseum (moderner Trakt) geht, der Spielplatz befindet sich dann in der Nähe des Ausganges Bismarckstraße am Süd-Westrand des Herrngartens.
Klettergerüst-Elefant
Der Spielplatz gliedert sich in zwei Bereiche. Im Bereich für Kinder im Alter von ca. 3 - 6 Jahren können die Kleineren ihre Kletterfähigkeiten auf einem futuristisch anmutenden Elefanten-Klettergestell mit farbigen Stangen, Leitern und Netzen aus Ketten erproben. Beliebt ist auch ein Holz-Labyrinth mit vielen kleinen Türen. Für Sandspiele stehen zwei Holztische mit Käse- und Mausmotiv bereit.

Im Bereich für Kinder von ca. 6 - 14 Jahren gibt es ein Holzklettergerüst mit Röhren und Schüsseln (für Sandspiele), die an Ketten hochgezogen werden können. Wasserfans können mit Wasser spielen, das aus einer Rinne aus einem Hügel mit Hasenmotiv in einen Brunnen fließt. Allerdings fließt das Wasser wegen des verdichteten Untergrundes manchmal nicht so schnell ab und wirkt dann doch etwas zweifelhaft. Weiterhin gibt es eine Hängebrücke aus Holz, eine überdachte Rutsche, eine Wippe, 3 Schaukeln aus Autoreifen (keine Babyschaukel), drei Drehteller, eine Balancierstange und einen Drehteller.

Sitzgelegenheiten, z.T. mit Tischen sind vorhanden, einige auch unter Bäumen im Schatten in der Nähe des bunten Klettergestells.

Abenteuerlich ist leider auch die Lage in der Nähe der Drogenscene, so dass man auf herumliegenden Drogenmüll unbedingt achten sollte.


Gesamturteil: ****
Martina Noltemeier, Mütterzentrum
Zum Seitenanfang

Riesenlaufställchen im Hinterhof
Johannesviertel

KarrusselEin Geheimtipp im Johannisviertel ist der Spielplatz in der Kahlertstraße. Der Spielplatz liegt versteckt hinter einer Häuserfront, umrandet von bewachsenen Mauern und Häuserwänden und verbreitet dadurch eine Hinterhofatmos- phäre. Sein großer Vorteil ist seine Abge- schlossenheit, so dass die Kinder nicht einfach auf die Straße laufen können. Der Spielplatz ist somit eine Art Riesenlaufstall für fluchtwillige und mobile Kinder, während sich deren Mütter oder Väter auch mal ausruhen könnenkönnen – es genügt, ein Auge auf das Tor zu werfen
Wegbeschreibung:

Man geht zwischen der Bäckerinnung (Haus-Nr. 1 ) und der Haus-Nr. 3 der Kahlertstraße gegenüber eines Elektroladens eine gepflasterte Auffahrt entlang, die von einer Graffiti-Mauer gesäumt ist, und gelangt hinten links auf den Spielplatz
Klettergerüst
Im Zentrum des Spielplatzes steht ein großes Karussell mit Sitzen aus Autoreifen. Für die größeren Kinder bestehen viele Klettermöglichkeiten: eine Kletterwand mit Tauen, Netz, Stange und Griffen sowie ein rechteckiges Holz-Klettergestell mit Netzen, Stangen, Leitern und Seilen. Dieses wurde erst vor kurzem anstelle eines Holzhaus errichtet.

Für kleinere Kinder gibt es zwei normale Schaukeln, eine Babyschaukel, zwei Wipptiere und einen kleinen Sandkastenbereich mit einem Bagger-Gerät. Auf einem kleineren Hügel befindet sich eine Rutsche und eine Kletterrampe, die auch für Kinder unter 3 Jahren geeignet sind. Außerdem führt eine aus ca. 8 Baumstämmen bestehende Balancierschlange den Hügel hinauf.


Vorhanden sind zwei Bänke, wovon eine im Schatten liegt und eine Bankgruppe mit Tisch. Bedingt durch den Abriss eines angrenzenden Gebäudes ist nachmittags nur wenig Schatten vorhanden.


Leider werden die zwei vorhandenen Mülleimer nicht von allen Besuchern genutzt  und einige Spielgeräte sind besprayt.

Gesamturteil: ***
Martina Noltemeier, Mütterzentrum
Zum Seitenanfang

Südländisches Flair im Herzen des Martinsviertels
Martinsviertel

Spielplatz Fr.-Ebert-Platz
Der wohl bekannteste und meist frequentierte Spielplatz im Martinsviertel ist der Spielplatz am Friedrich-Ebert-Platz. Ein Highlight ist die im Sommer betriebene Wasserpumpe, die auf einem kleinen, mit Natursteinen befestigten Hügel liegt. Für Wasserratten und Matschkinder genau das Richtige! Ausserdem bringt die ca. 30 m lange Seilbahn die Kinder ordentlich in Fahrt.
Umrahmt wird der Spielplatz von großen Pappeln, die jedoch nachmittags - bis auf die am Rande liegenden Bänke - wenig Schatten spenden. Der groß angelegte und vielseitige Spielplatz bietet Spiel- und Freizeitmöglichkeiten für viele Altersgruppen. Größere Kinder und Jugendliche (ca. 6 – 14 Jahre) können in einem abgezäunten Bereich Fußball oder Basketball spielen. In einem weiteren Bereich können sie ihre Fähigkeiten auf den weit ausschwingenden Schaukeln, auf Balancierstangen, einer Drehscheibe, Hüpfspiralen, einem Kletterturm mit Netz erproben oder durch eine Betonröhre kriechen. Bälle können in einen Trichter mit 3 Ausgängen geworfen werden.
Für kleinere Kinder ist der große Sandbereich interessant, wo ordentlich gebuddelt, gebacken (Backtisch vorhanden) und gegraben werden kann. Hier befindet sich auch die im Sommer sehr beliebte Wasserpumpe. Außerdem gibt es eine Rutsche, zwei kleinere Schaukeln (ohne Babyschaukel), eine Wippspirale, ein Drehmännchen und verschiedene Balancierstangen (ca. 2,5 – 6 Jahre). Abgerundet wird der Eingangsbereich durch einen lustigen großen Holzwal, durch dessen Inneres gekrabbelt und dessen Buckel erklettert werden kann.
Ausreichend Sitzgelegenheiten, auch mit Tischen sind vorhanden. Der Spielplatz bietet einen Treffpunkt für viele Mütter und ist im Sommer bei schönem Wetter nachmittags sehr gut besucht. Ein südländisches Flair erhält er durch die Boule-Spieler, die dort ihre Kugeln rollen lassen.
Aufgrund der umliegenden Straßen, insbesondere der relativ viel befahrenen Schuknechtstraße erhält der Spielplatz ein Sternchen Abzug. Dafür erlauben viele kleine Läden und eine Apotheke nach einem Besuch des Spielplatzes, noch ein paar Erledigungen zu machen. Auch können Mama und Papa sich in naheliegenden Cafés stärken. Eine Bushaltestelle befindet sich direkt auf dem Platz. Eine öffentliche Toilette ist vorhanden, allerdings wenig appetitlich .

Gesamturteil: ****
Martina Noltemeier, Mütterzentrum
Zum Seitenanfang

Waldspielplatz im Waldgebiet Täubchenshöhle

KorbschaukelIm Wald westlich von Arheilgen am Radwanderweg 17 liegt, ca. 5 km von der Darmstädter Innenstadt entfernt, ein sehr schöner Waldspielplatz für Kinder bis 14 Jahre. Neben dem Spielplatz mit Holzspielgeräten gibt es einen Platz für Ballspiele mit Torwand sowie einen Bereich zum Freispiel mit Baumstämmen, Ästen und anderen Dingen aus dem Wald.
Der Platz bietet für die "Kleinen" Federwipptiere, ein Kaffeemühlen-Karussell und eine schöne Korbschaukel. Für die "Größeren" sind 6 Schaukeln, eine Rutsche, verschiedene Klettermöglichkeiten und natürlich auch die Korbschaukel von großem Interesse. Bänke und Tische laden zum Verweilen ein. Man kann dem Vogelzwitschern lauschen und das Licht- und Schattenspiel beobachten. Leider wird der Kuckuck immer wieder durch Flugzeuge übertönt.
Spielplatz Täubchenshöhle
Attraktion dieses Platzes ist aber das "ungestaltete" Spielangebot der Natur selbst. Baumstämme, Äste und Zweige laden zum Hüttenbauen ein.

Hier können Sie mit ihren Kindern viele entspannte Nachmittage verbringen.
Nachteil: Es gibt keinen Mülleimer.

Gesamturteil: ****


Bettina Scholz, familien-willkommen-Team
Zum Seitenanfang

BUND-Test 05.10.2005:
Spielplatz Darmstädter Straße / Schulzengasse
Arheilgen

BUND-KindergruppeAnmerkungen der Kinder:
- zu wenig Spielgeräte, vor allem eine Rutsche fehlt.
- Die Brennnesseln wachsen für Kinder fast hüfthoch.
- Das Gras müsste mal wieder gemäht werden.
- Die graue Mauer auf der linken Seite ist sehr hässlich (und könnte mit geringem finanziellen Aufwand verschönert werden, z.B. von einer Jugend- oder Kindergruppe).

Anmerkungen der BetreuerInnen/Eltern:
Weder im Prospekt "Spielplätze in Darmstadt" noch am Spielplatz selbst ist irgendein Hinweis darauf zu finden, dass der Spielplatz saniert wird, wie uns die Kinder- und Jugendförderung Darmstadt in Person von Waltraud Langer telefonisch mitteilte.

Lob der BetreuerInnen/Eltern:
Erstaunlicherweise wird der Platz nicht als Hundetoilette benutzt.
© by BUND Kinderumweltgruppe Darmstadt (Simon Hülsbömer, Didi Meyhöfer & Danny Schreyer)
Zum Seitenanfang

BUND-Test 12.10.2005
Spielplatz Marienplatz, Ecke Sandstraße / Hindenburgstraße

BUND-KinderumweltgruppeAnmerkung der Kinder:
- einiger Müll liegt auf den Wegen und in den Sandbereichen

Anmerkung der BetreuerInnen:
- keine Ascher an den Mülleimern

Lob der Kinder:
- Klettergerüst ist schön groß und hat eine super Rutsche
- Kletterturm: Rutsche und Stange sind gut
- Die Schaukeln sind stabil und lassen einen "hoch hinaus" kommen

Lob der BetreuerInnen/Eltern:
- für die Lage erstaunlich sauberer Spielplatz
- Sitzbänke sind vorhanden
- die Begrenzungsmauern sind schön bunt
- viel Sandfläche
- genügend Mülleimer
- Spielplatz ist für alle Altersstufen geeignet
- grüne und ruhige Lage, trotz der Nähe zur Hauptstraße
- gut abgegrenzte Anlage
© by BUND Kinderumweltgruppe Darmstadt (Simon Hülsbömer, Didi Meyhöfer & Danny Schreyer)
Zum Seitenanfang

BUND-Test 09.11.2005
Spielplatz Benglerweg / Mauerstraße

BUND-KinderumweltgruppeAnmerkung der Kinder:
- Schaukel stark verschmutzt, beinahe unbenutzbar
- Schmierereien auf der Rutsche
- zu offene Lage, Gebüsch direkt am Spielplatz: zu leichte Möglichkeit, in Tierdreck, Matsch oder Pflanzen zu treten

Anmerkung der BetreuerInnen:
- nicht ausreichend Sitzgelegenheiten: Bänke verschmutzt, Bänke teilweise abgerissen

Lob der Kinder:
- tolle Sandfläche samt Kletter- und Baugerüst
- Kletter- und Rutschturm: super Kletterstange
- natürlicher Hügel sieht gut aus und ist "mal was anderes"
- klasse Bagger im Sandkasten, auch für ältere Kinder geeignet

Lob der BetreuerInnen/Eltern:
- ausreichend Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder jeden Alters vorhanden
© by BUND Kinderumweltgruppe Darmstadt (Simon Hülsbömer, Didi Meyhöfer & Danny Schreyer)
Zum Seitenanfang

BUND-Test 23.11.2005
Spielplatz Herdweg / Theodor-Heuss-Straße

BUND KinderumweltgruppeFazit der Kinder:
- Das Karussell ist toll.
- Die Kleinkinderrutsche mit Tisch und Stühlen im Häuschen hat den Großen
auch gut gefallen.

Fazit der BetreuerInnen/Eltern:
- Schön viel Platz zum Toben, aber auch hier könnte ein bisschen Platz für einen Tisch mit Bänken geopfert werden.
- Das Spielgerät zum Entlanghangeln für größere Kinder oder Jugendliche ist interessant.

Gesamtfazit:
- Ein mittelgroßer Spielplatz mit wenigen aber sehr schönen Spielgeräten, die viele Möglichkeiten für alle Altersstufen bieten.
- Auch hier wären Mülleimer mit Aschenbecher sinnvoll.
© by BUND Kinderumweltgruppe Darmstadt (Simon Hülsbömer, Didi Meyhöfer & Danny Schreyer)
Zum Seitenanfang

Suche

Seiteninhalt:

Spielplätze

Schäden an Spielgeräten, Anregungen oder Lob direkt beim Grünflächen- und Umweltamt melden!

>>mehr

Spielplatzbroschüre

Broschüre "Hilfe für Frauen und Kinder nach Gewalttaten"

Die Broschüre der Wissenschaftsstadt Darmstadt über die rund 100 Spielplätze in Darmstadt kann hier heruntergeladen werden.

>>mehr

Spielplatz-Stadtplan

Im amtlichen Internet-Stadtplan Darmstadts hat das Vermessungsamt alle Spielplätze Darmstadts eingezeichnet. Die Beschreibungen aus der o.g. Spielplatzbroschüre sind dort online aufzurufen. Dem Link unten folgen und dann in der rechten Ordnerliste des "Citiguide" den Ordner "Spielplätze" auswählen!

>>mehr

Schulhöfe

Viele Schulhöfe sind nachmittags zum Spielen geöffnet - Klasse!

Seite empfehlen | drucken

© 2013 "familien-willkommen" · Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt · impressum
Jedes Kopieren oder Veröffentlichen in anderer Form nur mit schriftlicher Zustimmung.
Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer.
Gegründet vom Mehrgenerationenhaus / Mütterzentrum in Trägerschaft des Hausfrauenbundes Darmstadt e.V.
Bildarchive: www.pixelio.de www.photocase.de www.aboutpixel.de
Entwickelt in Zusammenarbeit mit: calladium® Software · www.landwehr14.de