Wissenschaftsstadt Darmstadt

frauenbüro

Logo Bündnis für Familien Darmstadt

familien-willkommen ist die Kommunikationsplattform für das „Lokale Bündnis für Familie Darmstadt“. Zusammen mit dem Bündnis setzt sich familien-willkommen für die Interessen von Familien ein.

>>mehr

Logo "Kinder schützen - Familien fördern"

Erziehungsverträge - Widersprüche gemeinsam lösen!

Zwei Legofiguren reichen sich die Hand
Bild: Edith Steffens

Die Wilhelm-Leuschner-Schule in Darmstadt und die Gerhart-Hauptmann-Schule in Griesheim sind Pilot-Standorte für eine Initiative des Kultusministeriums.

Mit auf Freiwilligkeit gründenden Erziehungsverträgen zwischen Schule und Eltern sollen bis 2006 hessenweit die Schulprogramme ergänzt werden.

LehrerInnen und Eltern können durch Erziehungsverträge gemeinsam Wege finden, Widersprüche in Erziehungsfragen zu erkennen und zu lösen. Hinter der Idee steckt das Bemühen, Zeit und Energie für die eigentlichen Aufgaben der Schule - das Unterrichten - freizusetzen.

Methode

Die beiden Modellschulen hatten zunächst über 6 Monate gemeinsame Eltern-Lehrer-Workshops durchgeführt. Dabei wurden Ziele und Wege ihrer Erziehungsvereinbarungen erarbeitet. Mit der Umsetzung wurde im 2. Schulhalbjahr 2003/04 begonnen.

Themen wie Unterrichtsausfall, “Wir-Gefühl” (Eindämmen von Zerstörungswut), Suchtprävention, bessere Umgangsformen oder Lernmethodenkompetenz wurden mit einem eigens für diesen Zweck erarbeiteten Projektspiel angesprochen. Dieses Spiel war ursprünglich für das Konflikt-Management in Unternehmen gedacht. "Das Spiel entwickelte eine bisher an unserer Schule nie da gewesene Arbeitsatmosphäre zwischen Eltern und Lehrern", wussten die TeilnehmerInnen zu berichten.

Die Themen wurden diskutiert und fanden Eingang in die jeweiligen Erziehungs-
vereinbarungen, die von Lehrer- und Elternschaft unterzeichnet wurden. Zu jedem der verfolgten Ziele werden namentlich LehrerInnen und Eltern als Verantwortliche benannt.

Beispiele

Die Wilhelm-Leuschner-Schule ruft in ihrer Erziehungsvereinbarung unter dem Motto "Lernen lernen" ein Programm zur Förderung der Methodenkompetenz der Schüler ins Leben. Hierzu werden für die Klassen 5, 7 und 9 Elternabende angeboten und Unterrichtseinheiten abgehalten. Eltern und LehrerInnen der Schule ist es wichtig, dieses spezielle und wichtige "Know-How" systematisch und einheitlich zu vermitteln. Angeboten wird dieses kombinierte Programm unter Einbezug von Eltern und Schülern ab dem Schuljahr 2004/05.

Die Gerhart-Hauptmann-Schule unterdessen erachtet die Identifikation mit der eigenen Schule als besonders wichtig. Zur Steigerung des "Wir"-Gefühls wurden ein Logo- und ein Ideen-Wettbewerb beschlossen, die die Zusammengehörigkeit stärken und die Außendarstellung verbessern sollen. Ferner sollen Probleme mit Verschmutzung und Beschädigung von Schuleigentum angegangen werden. Ein weiterer wesentlicher Bestandteil ist die Sicherstellung einer raschen Fachvertretung bei kurzfristigem Unterrichtsausfall. Die Schule will bis Mitte 2004 ein Konzept erstellen, das eine effektive Vertretung in allen Klassen ermöglicht. Die LehrerInnen haben sich dazu verpflichtet, einen Materialpool zu erstellen und den SchülerInnen das eigenverantwortliche Arbeiten zu vermitteln. Die Eltern verpflichten sich ihrerseits dazu, die Schule in der Durchführung des Vertretungskonzepts zu unterstützen.

Die erzielten Erziehungsvereinbarungen sind individuell auf die Bedürfnisse der Schulen zugeschnitten und Ergebnis einer gemeinsamen Arbeit zwischen Eltern und Lehrern.

Kultusministerin Karin Wolff benennt die Vorteile aus ihrer Sicht: "Das Pilotprojekt stellt sicher, dass keine beliebig austauschbaren Muster oder Formulare für Erziehungsvereinbarungen entstehen, sondern Dokumente, mit denen man sich identifiziert und eine gemeinsame Verpflichtung zum Wohle der Schüler eingeht."
Zum Seitenanfang

Kontaktadresse

Wilhelm-Leuschner-Schule
Bessunger Straße 195
64295 Darmstadt

06151/ 13 25 55
Wilhelm-Leuschner-Schule
wls@darmstadt.de
Zum Seitenanfang

Seite empfehlen | drucken

© 2013 "familien-willkommen" · Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt · impressum
Jedes Kopieren oder Veröffentlichen in anderer Form nur mit schriftlicher Zustimmung.
Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer.
Gegründet vom Mehrgenerationenhaus / Mütterzentrum in Trägerschaft des Hausfrauenbundes Darmstadt e.V.
Bildarchive: www.pixelio.de www.photocase.de www.aboutpixel.de
Entwickelt in Zusammenarbeit mit: calladium® Software · www.landwehr14.de