Wissenschaftsstadt Darmstadt

frauenbüro

Logo "Kinder schützen - Familien fördern"
Logo Bündnis für Familien Darmstadt

familien-willkommen ist die Kommunikationsplattform für das
Lokale Bündnis für Familie Darmstadt. Zusammen mit dem Bündnis setzt sich familien-willkommen für die Interessen von Familien ein.

>>mehr

Darmstadt ist ausgezeichnet!
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt ist ein von der IHK ausgezeichneter Wohnort für Fach- und Führungskräfte.

>>mehr

Hessisches Landesmuseum Darmstadt (HLMD)

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt zählt mit seinen Enzyklopädischen Sammlungen aus Kunst, Kultur und Naturgeschichte zu den bedeutendsten in Deutschland. Zu den herausragenden Ausstellungsbereichen gehören die Archäologie, das mittelalterliche Kunsthandwerk, Malerei und Plastik vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart und der weltweit größte Werkkomplex von Joseph Beuys, der "Block Beuys". Die naturgeschichtliche Abteilung umfasst die Bereiche Zoologie mit den Darmstädter Dioramen aus dem Jahr 1906, Mineralogie und Geologie-Paläontologie einschließlich der Fossilien aus dem UNESCO-Weltnaturerbe-Denkmal Grube Messel.


Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt kostenfrei! An den wiederkehrenden "Großelterntagen" erhalten Oma und/oder Opa (mit Enkel) vergünstigten Eintritt.


Dach HLMD
Bild: Wolfgang Fuhrmannek

Zahlreiche Bildungsangebote für Familien, Kinder und Jugendliche laden Groß und Klein zum Besuch des Museums ein. Darüberhinaus können sich Kinder und Jugendliche in verschiedenen Kreativangeboten künstlerisch und handwerklich betätigen und in die Welt des Museums eintauchen.


Zum HLMD gehört die Außenstelle Abteilung Schriftguss, Satz und Druckverfahren
Siehe unten!

Adresse

Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Friedensplatz 1
64283 Darmstadt

Telefon

06151/ 16 57-0 00

Internet

www.hlmd.de
www.hlmd.de/vermittlung/familien
hlmd - facebook

E-Mail

Öffnungszeiten

Di, Do, Fr 10.00 - 18.00 Uhr, Mi 10.00 - 20.00 Uhr
Sa, So und Feiertage 11.00 – 17.00 Uhr

Führungen

06151/ 1 65 71 11,

HLMD - Abteilung Schriftguss, Satz und Druckverfahren

Als Außenstelle des Hessischen Landesmuseums präsentiert die Abteilung Schriftguss, Satz und Druckverfahren vor allem die Entwicklung des Buchdrucks seit Beginn des 19. Jahrhunderts. Das Haus ist ein "tätiges" Museum, d. h. verschiedene Maschinen und Drucktechniken werden praktisch angewendet.

Adresse

HLMD - Abteilung für Schriftguss, Satz und Druckverfahren
Kirschenallee 88
64293 Darmstadt

Telefon

06151/ 16 57-1 23

Internet

www.hlmd.de

Ansprechpartner

Herr Uwe Fischer

Öffnungszeiten

Aktives Museum
Di, Fr 10.00 - 12.00 Uhr, Do 15.00 - 17.00 Uhr
Anmeldung und Beratung für Führungen:
06151/ 16 57-1 11,

Schlossmuseum Darmstadt

In den ehemaligen Repräsentations- und Wohnräumen des Darmstädter Residenzschlosses befindet sich das Schlossmuseum. Anhand von Gemälden, Möbeln, Schmuck- und Gebrauchsgegenständen erhält man einen Einblick in die herrschaftliche Wohn- und Lebenskultur aus vier Jahrhunderten.


Besondere Angebote für Kinder vermitteln auf spannende Weise das damalige Leben im Schloss:

Innenansicht Schlossmuseum Darmstadt
Bild: Christoph Rau

Ob in Begleitung von Hugo der Schlossratte oder dem kleinen Prinz Ludwig, ob mit einer Taschenlampe auf nächtlicher Entdeckungstour oder mit dem geheimnisvollen Koffer auf Zeitreise in die Vergangenheit - im Darmstädter Schlossmuseum gibt es von glitzernden Prinzessinnenroben bis hin zu hölzernen Flohfallen viel Spannendes und Interessantes für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren zu entdecken.

Schul- und Kindergeburtstagsführungen können unter der unten angegebenen E-Mailadresse gebucht werden. Schlossrundgänge für die ganze Familie bietet das Museum freitags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr im 90-Minuten-Takt an.

Adresse

Residenzschloss
Marktplatz 15
64283 Darmstadt

Telefon

06151/ 2 40 35

Internet

www.schlossmuseum-darmstadt.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

Museum Künstlerkolonie, Institut Mathildenhöhe Darmstadt

Südportal Ernst-Ludwig-Haus Mathildenhöhe Darmstadt
Bild: Ulli Emig

Im Museum Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe gibt es neben einer Dauerausstellung, welche die "Künstlerkolonie Darmstadt" zwischen 1899 und 1914 beleuchtet und die Bedeutung für die Entwicklung von Architektur, Kunst und Design vorstellt, wechselnde Sonderausstellungen. Erkunden lässt sich die Dauerausstellung mit einem Audioguide in deutscher und bald auch englischer Sprache. Zudem finden regelmäßige Führungen durch die Dauerausstellung, Sonderausstellungen und über die Mathildenhöhe - teilweise auch in englischer Sprache - statt.
Jeden ersten Sonntag im Monat um 15.00 Uhr werden Führungen für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren angeboten.

Adresse

Museum Künstlerkolonie
Olbrichweg 13 A
64287 Darmstadt

Telefon

06151/ 13 33 85

Fax

06151/ 13 37 39

Internet

www.mathildenhoehe.eu

E-Mail

Zum Seitenanfang

MUSEUM Jagdschloss Kranichstein

Fassade Jagdschloss Kranichstein
Bild: Edith Steffens

Das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein bietet für jüngere Museumsbesucher/-innen Falknervorführungen und eine Entdeckungstour mit dem Schlossgespenst. Der Falkner Reinhart und seine Jagdfalken zeigen eine Flugshow – dabei jagen die abgerichteten Falken einen Schleuderball. Mit dem Schlossgespenst gemeinsam können junge Museumsbesucher/-innen das Leben im Jagdschloss vor 300 Jahren und die Geschichte des Jagdschlosses kennenlernen. Ab Ende 2018 wird die Ausstellung neu gestaltet. Begleitend dazu gibt es ein umfangreiches Angebot auch für Kinder, vom Kindergeburtstag bis zum Schulprogramm.

Adresse

MUSEUM Jagdschloss Kranichstein
Kranichsteiner Straße 261
64289 Darmstadt

Telefon

06151/ 97 11 18-88

Fax

06151/ 97 11 18-89

Internet

www.jagdschloss-kranichstein.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

bioversum Jagdschloss Kranichstein

Eichhörnchen beim Fressen einer Nuss
Foto: Peter Bohot / pixelio.de

Das bioversum gehört zum Jagdschloss Kranichstein und liegt in einer Kulturlandschaft mit einer außergewöhnlichen Vielfalt an Arten und Lebensräumen: vom Buchenwald mit natürlichen Bachläufen über Fischteiche, Wiesen und Felder bis hin zum historischen Schlosspark. Das Museum hat sich zur Aufgabe gemacht, am Beispiel des Buchenwaldes und der damit zusammenhängenden Lebensräume, die Bedeutung der biologischen Vielfalt als Existenzgrundlage allen Lebens aufzuzeigen. Unter dem Motto Forschen - Erkennen - Erleben - Handeln können kleine und große Besucher/-innen an interaktiven Werkstatt-Stationen die Vielfalt der Natur kennen und schätzen lernen und verstehen, wie die Menschen sie beeinflussen und verändern. Außerdem bietet das bioversum ein vielfältiges Angebot zum Mitmachen. Z.B. können Familien jeden Sonntag im Besucherlabor gemeinsam forschen. Für die ganz Kleinen hält Waldemar - der Museumsuhu - spannende Waldgeschichten bereit. Neben den Ausstellungen im Zeughaus bietet das bioversum auch das 16 000 Quadratmeter große Freilandlabor, in dem große und kleine Museumsbesucher/-innen selbst zu Entdeckern und Forschern werden können.


Alle Veranstaltungen, Aktionen und Angebote, z.B. für
Kindergeburtstage finden sich auf der Homepage.

Adresse

bioversum Jagdschloss Kranichstein
Kranichsteiner Straße 253
64289 Darmstadt

Telefon

06151/ 97 11 18-88

Fax

06151/ 97 11 18-89

Internet

www.jagdschloss-kranichstein.de/bioversum

E-Mail

Öffnungszeiten

April bis September: Di - Fr 11.00 – 17.00 Uhr
Sa, So, Feiertage 10.00 – 18.00 Uhr
Oktober bis März: Di - Fr 11.00 – 17.00 Uhr
Sa, So, Feiertage 10.00 – 17.00 Uhr

Zum Seitenanfang

Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein

Das Eisenbahnmuseum in der Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein gibt es seit über 40 Jahren und es wird rein ehrenamtlich betrieben. Zu sehen sind über 40 Loks und 150 Wagen sowie verschiedene Sammlungen aus dem Eisenbahnwesen. Es werden Führungen, auch Sonderführungen (u.a. für Schulklassen) angeboten, die auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten nach Absprache möglich sind, wobei der Termin mindestens zwei Wochen vorher mit dem Museum abgesprochen werden sollte. An jedem ersten Sonntag im Monat (April bis Oktober) ist eine Führerstandsmitfahrt auf einer Lokomotive möglich. Hinzu kommen noch zahlreiche Sonderveranstaltungen wie die Bahnwelttage oder das Dampflokfest, bei denen viele Fahrzeuge in Betrieb sind und ein erweitertes Ausstellungs- und Vorführungsprogramm geboten wird; außerdem finden regelmäßig Fahrten mit der Dampfstraßenbahn - in Zusammenarbeit mit der HEAG - statt. Auch private Feste (z. B. Kindergeburtstage!) können im Dampflokschuppen gefeiert werden. Lageplan, genaue Termine etc. sind im Internet zu finden.

Adresse

Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein
Steinstraße 7
64291 Darmstadt

Telefon

06151/ 37 76 00

Fax

06151/ 6 60 57 69

Internet

www.bahnwelt.de
www.facebook.com/bahnwelt

Öffnungszeiten

So und Feiertage 10.00 - 16.00 Uhr
April-Oktober auch Mi 10.00 - 16.00 Uhr

Dampfstraßenbahn

Arbeitsgemeinschaft Historische HEAG-Fahrzeuge

Internet

www.historische-heag-fahrzeuge.de

Zum Seitenanfang

Fossilien- und Heimatmuseum Messel

Nur ca. 2 km von der Grube Messel entfernt, befindet sich das Fossilien- und Heimatmuseum Messel. Es zeigt eine Vielzahl der charakteristischen Fossilien, die in der Grube Messel gefunden wurden, z. B. das Urpferdchen. Durch die Fossilien wird ein Zugang zum Leben von vor 50 Millionen Jahren geboten. Zudem informiert das Museum über die Industrie- und Ortsgeschichte Messels.

Urpferdchen
Foto: Dieter Schütz / pixelio.de
Adresse

Fossilien- und Heimatmuseum
Langgasse 2
64409 Messel

Telefon

06159/ 51 19

Internet

www.messelmuseum.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

UNESCO Weltnaturerbe Grube Messel

In der Grube Messel wurden (und werden) Fossilien in einmaliger Qualität und Vielfalt gefunden, z. B. das berühmte Urpferdchen.
Bis 1970 wurde in der Grube Ölschiefer abgebaut. Weltweite Proteste und der tatkräftige Einsatz einer örtlichen Bürgerinitiative verhinderten, dass diese einmalige Fundstätte zur Mülldeponie gemacht wurde. 1995 wurde die Grube zur UNESCO-Weltnaturerbestätte erklärt.


Ganzjährig geöffnet sind das Besucherzentrum "Zeit und Messel Welten" mit Shop und Bistro sowie eine Aussichtsplattform mit Ausblick in die Grube.
Die Grube und Ausgrabungsstellen können nur auf geführten Wanderungen besucht werden. Es werden thematisch und altersgruppenabhängig unterschiedliche Touren angeboten. Für Vorschulkinder, Schulkinder, Familien oder auch Kindergeburtstage gibt es spezielle Programme. Nähere Informationen sind auf der angegebenen Internetseite zu finden.

Adresse

Roßdörfer Straße 108
64409 Messel

Telefon

06159/ 7 17 59 - 0

Fax

06159/ 7 17 59 - 222

Internet

www.grube-messel.de

E-Mail

Buchtipp

"Die Grube Messel für Kinder und andere Forscher", 8,- Euro
Erworben werden kann das Buch im Besucherzentrum oder im Museum Messel.


Zum Seitenanfang

Schloss Freudenberg
Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens

Ansicht Schloss Freudenberg, Bild: Veranstaltende
Bild: Veranstaltende

Im Erfahrungsfeld Freudenberg geht es ums Staunen, Begreifen und Wahrnehmen. Über 100 Erfahrungsfeldstationen in Schloss und Park eröffnen Menschen jeglichen Alters Raum und Möglichkeiten für experimentelles, interaktives und dialogisches Erleben. Das Erfahrungsfeld lädt zur Erforschung, Bewegung, Spielfreude und Erkenntnis ein. Erfahrungsstationen sind z. B. der Klangraum, die Duftorgel nach Palmström, ein Dreizeitenpendel, der Barfußpfad, ein Dunkelgang oder die Dunkelbar.


Jeden Samstag wird "NaturWissenSchaffen" und jeden Sonntag eine öffentliche Führung angeboten - Beginn: 14.00 Uhr.


Außerdem können individuelle Führungen z. B. für Kindertagesstätten, Schulklassen, Teams sowie Kindergeburtstage und Ferienprogramme gebucht werden.

Adresse

Schloss Freudenberg
Freudenbergstraße 224 - 226
65201 Wiesbaden

Telefon

0611/ 4 11 01 41

Internet

www.schlossfreudenberg.de

E-Mailkontakt@schlossfreudenberg.de
Zum Seitenanfang

Junges Museum Frankfurt

Das Junge Museum Frankfurt ist ein Museum, das Ausstellungen zu stadt- und kulturgeschichtlichen Themen ganz speziell für Kinder konzipiert und zeigt. Es bietet nicht nur Zugang zu authentischen Objekten sondern auch handlungsorientierte Erfahrungen. In den jeweiligen Ausstellungen ist die Aktivität der Besucher/-innen erwünscht und gefordert. Ausprobieren, Erforschen, Nachdenken, eigenständiges Handeln und selbstbestimmtes Lernen sowie künstlerische und handwerkliche Arbeit stehen hier im Mittelpunkt. Das Junge Museum bietet auch Führungen zu stadtgeschichtlichen Themen im Historischen Museum Frankfurt an. Bei stadtgeschichtlichen Führungen können Kinder und Jugendliche die Frankfurter Altstadt und die Bedeutung von Frankfurt als Messe-, Wahl- und Krönungsstadt kennenlernen. Projekttage und -wochen für Schulen werden angeboten. Für Kindergeburtstage gibt es spezielle Angebote.

Adresse

Junges Museum Frankfurt
Saalhof 1
60311 Frankfurt/Main

Telefon

069/ 21 23 51 54 (Mo - Do 10.00 - 15.30 Uhr)

Internet

www.junges-museum-frankfurt.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

Deutsches Filmmuseum

Kinoreihen
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Das Deutsche Filmmuseum am Frankfurter Museumsufer widmet sich der Geschichte und Gegenwart des Films. Die Wirkung des Films wird in Dauer-, Sonder- und virtuellen Ausstellungen und im hauseigenen Kino präsentiert. Es steht ein umfangreiches museumspädagogisches Angebot, z.B. Führungen, Workshops oder Filmanalyse zur Verfügung, welches auf bestimmte Altersgruppen, Familien oder Gruppengrößen speziell zugeschnitten ist.

Angebote für Kinder
Immer freitags und sonntags zeigt das hauseigene Kino ausgewählte Kinderfilme. Für Schulklassen gibt es ein vielfältiges Angebot sowie die jährlich stattfindenden SchulKinoWochen Hessen und das LUCAS-Filmfestival und auch Kindergeburtstage können im Deutschen Filmmuseum gefeiert werden.

Adresse

Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main

Telefon

069/ 9 61 22 02 20 (Kasse)
069/ 9 61 22 02 23 (Führungen)

Internet

www.deutsches-filmmuseum.de

E-Mail


(Führungen)

Zum Seitenanfang

Modellbahnwelt Odenwald

Modellbahn
Foto: Hubert Mathes / pixelio.de

In der größten HO Schauanlage Süddeutschlands fahren in einer mehr als 2300 m² großen Ausstellungshalle 600 originalgetreu hergestellte Züge auf 9 km Gleis mit 1200 Weichen.
Zu sehen sind Anlagen nach deutschen, österreichischen, schweizerischen und amerikanischen Motiven sowie eine realistische Ruhrgebietsanlage.


Die Modellbahnwelt ist ganzjährig Donnerstag bis Sonntag von 11.00 - 18.00 Uhr geöffnet, in den Ferien und an Feiertagen sowie für Schulklassen gibt es spezielle Öffnungszeiten, die der Internetseite entnommen werden können.

Adresse

Michael Schuhmacher
Krumbacher Straße 37
64658 Fürth

Telefon

06253/ 9 30 97 25

Internet

www.modellbahnwelt-odenwald.de

E-Mailinfo@modellbahnwelt-odenwald.de
Zum Seitenanfang

TECHNOSEUM
Landesmuseum für Technik und Arbeit, Mannheim

Innenaufnahme, spielendes Mädchen, Bild: Veranstaltende
Bild: Veranstaltende

Das TECHNOSEUM ist ein interaktives Museum: Besucherinnen und Besucher erwartet eine Zeitreise durch die Geschichte der Industrialisierung. Inszenierte Wohn- und Arbeitssituationen machen anschaulich, wie technische Neuerungen sich auf das Alltagsleben und die Arbeitsformen seit dem 18. Jahrhundert ausgewirkt haben. Im TECHNOSEUM sehen Besucher nicht nur Exponate, sie erleben, wie zum Beispiel die Getreidemühle mahlt, in der Weberei Textilien gefertigt werden oder wie eine Dampfmaschine betrieben wird.

Sie lernen historische Arbeitsabläufe und treten selbst in Aktion, indem sie etwa Postkarten an Tiegelpressen drucken oder Papier schöpfen.
Die Gesetze der Naturwissenschaft und Technik entdecken Besucher/-innen in den Elementa-Bereichen 1, 2 und 3 auf eigene Faust. An den zahlreichen interaktiven Stationen gilt es, zu experimentieren und so auf spielerische Art und Weise naturwissenschaftliche und technische Grundlagen für zahlreiche Erfindungen kennen zu lernen.

Adresse

Museumstraße 1
68165 Mannheim

Telefon

0621/ 42 98-9

Internet

www.technoseum.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

Technik Museum Speyer

Begehbarer Jumbo Jet im Technik Museum Speyer
Bild: Edith Steffens

Im Technik Museum Speyer können die Besucher/-innen die gesamte Vielfalt der Technikgeschichte vom Oldtimer bis zum Düsenjet erleben. Die Highlights in Speyer sind u.a. die größte Raumfahrtausstellung Europas mit einem russischen BURAN Space Shuttle, ein Jumbo Jet, ein U-Boot oder ein Seenotkreuzer. Eine in Deutschland einzigartige Attraktion ist das IMAX Dome Kino, das exklusive Filme auf einer gigantischen Kuppel zeigt.


Für Kinder gibt es eine Riesenrutschbahn, ein Museumsquiz und verschiedene Spielmöglichkeiten.
Das Museum bietet preiswerte Pauschalangebote mit und ohne Übernachtung für Gruppen/Schulklassen und Individualtouristen an. Auch für Events jeder Art und Größe kann das Museum genutzt werden.

Adresse

Am Technik Museum 1
67346 Speyer

Telefon

06232/ 6 70 80

Fax

06232/ 67 08 20

Internet

www.speyer.technik-museum.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

Technik Museum Sinsheim

Concorde im Museum Sinsheim bei blauem Himmel
Bild: Technik Museum Sinsheim

Im Technik Museum Sinsheim gibt es Technik in einer einzigartigen Vielfalt zu sehen. Die beiden Überschall-Jets, Concorde und Tupolev TU-144 sind für die Museumsbesucher/-innen voll begehbar. Zudem sind weitere Flugzeuge, edle Oldtimer, PS-starke Motorräder, Sportwagen, bunte Dragster, kraftvolle Landmaschinen, Formel-1-Legenden, Rennräder, riesige Dampfloks und umfangreiche Militaria ausgestellt. Eine Attraktion ist das IMAX 3D Kino – hier werden Filme mit einer revolutionären IMAX-4k-Lasertechnik präsentiert.

Für Kinder gibt es eine Riesenrutschbahn, einen Spielplatz, ein Museumsquiz - für Geburtstagskinder ist der Eintritt frei. Für Gruppen gelten ermäßigte Eintrittspreise.

Adresse

Technik Museum Sinsheim
Museumsplatz
74889 Sinsheim

Telefon

07261/ 92 99-0

Internet

www.sinsheim.technik-museum.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

Druckladen des Gutenberg-Museums Mainz

Wer möchte nicht einmal auf Gutenbergs Spuren wandeln? Die großen Glasfronten des Druckladens des Gutenberg-Museums bieten einen Einblick in eine andere Zeit: dunkle Wände, alte Holzschränke mit zahlreichen Schubladen, in denen Bleilettern lagern, Patina und der Geruch von Farbe. Der Druckladen des Gutenberg-Museums bietet ein breites Angebot, um Kindern und Erwachsenen die alte Druckkunst zu lehren. Schulklassen und Kindergeburtstagsgesellschaften (Kinder ab 6 Jahre, max. 15 Kinder) können das Setzen und Drucken live erleben und ausprobieren, wie aus einem alten Druckstock mittels Farbe, Papier und einer Walze ein überraschendes Druckerzeugnis entsteht (Anmeldung erforderlich). Besonders beliebt ist dabei der Druck des Gutenberg-Kopfes. Es gibt außerdem verschiedene Ausstellungen, Aktionen und Wochenend-Workshops, die dem jährlichen Programm zu entnehmen sind.

Adresse

Gutenberg-Museum
Liebfrauenplatz 5 (Eingang Seilergasse 1)
55116 Mainz

Telefon

06131/ 12 26 86

Internet

www.gutenberg-museum.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

Römerkastell Saalburg bei Bad Homburg

In der Römerzeit war die Saalburg ein Kastell, das der Bewachung eines Limesabschnittes im Taunus diente. In diesem weltweit einzigen rekonstruierten Römerkastell befindet sich heute ein Museum mit umfangreichem Programm zur Museumspädagogik und einem breit gefächerten Veranstaltungsangebot. So werden Führungen und Aktivprogramme für Kinder und Erwachsene, Limeswanderungen, Kindergeburtstage, Abendführungen, wahlweise auch als themenbezogene Sonderführungen oder mit Bogenschießen, Speerwerfen und Vorführungen in römischer Kleidung angeboten.

Adresse

Römerkastell Saalburg
Archäologischer Park
Am Römerkastell 1
61350 Bad Homburg

Telefon

06175/ 93 74-0 (Mo - Fr 10.00 - 14.00 Uhr)

Internet

www.saalburgmuseum.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseum Hanau-Wilhelmsbad

Tausende Besucher sind bereits in die Welt im Kleinformat im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum eingetaucht. Auf derzeit über 800 m² warten Puppen und Spielzeug von der Antike bis zur Moderne. Anhand des Spielzeugs lassen sich längst vergessene Lebenswelten entdecken, seltene Puppenkostbarkeiten bestaunen, vielleicht aber auch einfach nur Freunde aus Kindertagen wiedertreffen. Seit über 30 Jahren werden immer wieder neue Puppen und ihre Geschichten gefunden. In der Dauerausstellung haben Kinder die Möglichkeit, aktiv spielend die Puppenwelt zu entdecken. Die Sammlung ist um den eigenen Bereich Blechspielzeug erweitert wurden.


Das Museum bietet ein vielfältiges Programm für Familien, Kindergärten und Schulklassen - Führungen, Märchenlesestunden, Geburtstagsfeiern, Kinderfeste, Puppen- und Bärenmarkt usw.

Adresse

Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseum
Parkpromenade 4
63454 Hanau-Wilhelmsbad

Telefon

06181/ 8 62 12

Internet

www.hpusm.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

Hessenpark - Freilichtmuseum

Außenaufnahme Hessenpark, Frau und Mann in traditioneller Kleidung vor Fachwerkhaus, Bild: Veranstaltende
Bild: Veranstaltende

Im Freilichtmuseum Hessenpark können Besucher eine Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen.Wie haben die Menschen auf dem Land und in den Kleinstädten früher gelebt und gearbeitet? Wie wurden die Felder bestellt? Und welche Nutztiere lebten auf den Bauernhöfen? Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um die hessische Geschichte und Alltagskultur der vergangenen 400 Jahre finden sich im Museum.

Die ganze Vielfalt des Bauens, Wohnens sowie des handwerklichen, landwirtschaftlichen und häuslichen Arbeitens wird in über 100 Originalgebäuden auf 65 Hektar Freifläche gezeigt. Auf dem Gelände leben viele Tiere, die früher auf den Bauernhöfen der Region typisch waren. Zur Gesamtpräsentation des Museums gehören zahlreiche Vorführungen von Handwerk und Landwirtschaft. Daneben vermitteln interessante Dauer- und Sonderausstellungen, saisonale Veranstaltungen, das Museumstheater sowie Vorträge und Führungen ein lebendiges Bild vergangener Zeiten.


Für Familien und Schulklassen hat der Hessenpark ein umfangreiches Angebot. Dieses besteht aus spannenden Kursen, Mitmachaktionen, altersgerechten Führungen und interaktiven Schulprojekten. Dabei werden neben dem Verstand auch alle Sinne angesprochen. Wer möchte, kann im Freilichtmuseum auch Kindergeburtstag feiern.

Internet

Freilichtmuseum Hessenpark
Laubweg 5
61267 Neu-Anspach / Taunus

Telefon

06081/ 5 88-0

Internet

www.hessenpark.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

Glücksfabrik - koziol-Museum in Erbach

Die koziol-Glücksfabrik ist eine Fabrik der ganz besonderen Art. Hier dreht sich alles um die Marke Koziol, um Geschichte und Geschichten und um Kunst und Design. Die Glücksfabrik umfasst drei Bereiche: das koziol-Museum, die Glücks-Kantine und das Design-Outlet. Das Museum zeigt einen interaktiven Maschinenpark, die Besucher können Hebel oder Knöpfe drücken, es laufen Förderbänder, man hört Musik oder kann Zeitzeugen-Interviews lauschen. Ein besonderes Highlight ist der Blick in die Produktionshalle von koziol, in der man live die Herstellung der Designprodukte sehen kann. Daneben können Führungen und Bastel-Workshops gebucht werden.

Adresse

Werner-von-Siemens-Straße 90
64711 Erbach

Telefon

06062/ 6 04-325

Internet

www.koziol-gluecksfabrik.de

E-Mail

Zum Seitenanfang

Seite empfehlen | drucken

© 2014 "familien-willkommen" · Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt · Impressum
Jedes Kopieren oder Veröffentlichen in anderer Form nur mit schriftlicher Zustimmung.
Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer und Datenschutzerklärung.
Gegründet vom Mehrgenerationenhaus / Mütterzentrum in Trägerschaft des Hausfrauenbundes Darmstadt e.V.
Bildarchive: www.pixelio.de www.photocase.de www.aboutpixel.de, www.clipdealer.de
Entwickelt in Zusammenarbeit mit: calladium® Software · www.landwehr14.de