Familienfreundliche Schule

Ganztagsschulen

An den allgemein bildenden Schulen bietet das kommunale Förderprogramm "Familienfreundliche Schule" in Verbindung mit dem Landesprogramm "Ganztagsprogramm nach Maß", eine Betreuung der Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag hinein an, die ein Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgruppen aus den Bereichen Bildung, Kultur und Freizeit beinhaltet.
Ziel dieses Kooperationsprojektes zwischen dem Land Hessen, der Wissenschaftsstadt Darmstadt, den Schulen und den Trägern der freien Jugendhilfe sind Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Verzahnung von Bildung und Betreuung und letztendlich ein Gesamtkonzept von Bildung, Erziehung und Betreuung.

Kommentieren

Ganztagsangebote

Programm des Landes Hessen - Hessisches Kultusministerium

Es gibt verschiedene Profile von Ganztagsschulen; gemeinsam sind den Schulen aller Profile das Angebot eines warmen Mittagessens und das Vorhandensein altersgerechter Gemeinschafts- und Aufenthaltsräume. Spiel- und Ruhemöglichkeiten sind weitere Voraussetzungen, um in das Ganztagsprogramm des Landes aufgenommen zu werden.

Schulen mit Ganztagsangeboten (Profil 1)
Schulen bieten an mindestens drei Wochentagen von 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr Hausaufgabenbetreuung, Fördermaßnahmen sowie erweiterte Angebote im Wahl- und Freizeitbereich an. Die Teilnahme ist freiwillig, nach erfolgter Anmeldung jedoch bindend.
Schulen mit Ganztagsangeboten (Profil 2)
Schulen bieten an allen fünf Schultagen pro Woche freiwillige Zusatzangebote von 7.30 Uhr bis 16.00 oder 17.00 Uhr. Unter anderem werden Förderkurse, Wahlangebote sowie den Unterricht ergänzende und erweiternde Arbeitsgemeinschaften und Projekte, die Betreuung von Hausaufgaben und Stillarbeit sowie die Teilnahme an offenen Sport- und Spielgruppen gewährleistet. Nach Anmeldung besteht Teilnahmepflicht.
Ganztagsschulen (Profil 3)
Schulen mit dem Profil 3 werden als Ganztagsschulen bezeichnet. Diese bieten an fünf Tagen pro Woche von 7.30 Uhr bis 16.00 oder 17.00 Uhr Betreuung, Unterricht sowie verpflichtende Ganztagsangebote für alle Schüler/-innen oder für einen definierten Teil ihrer Schülerschaft an. Die Teilnahme an den zusätzlichen Angeboten ist ganz oder teilweise verpflichtend. Sobald Eltern ihre Kinder zu freiwilligen Angeboten angemeldet haben, besteht auch für diese Kurse und Projekte Anwesenheitspflicht. Zu den Angeboten zählen Förderkurse, Wahlangebote sowie den Unterricht ergänzende und erweiternde Arbeitsgemeinschaften, die Betreuung von Hausaufgaben und Stillarbeit sowie die Teilnahme an offenen Sport- und Spielgruppen.
Pakt für den Nachmittag
Teilnehmende Grundschulen und Grundstufen von Förderschulen bieten an fünf Tagen in der Woche von 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr und auch in den Schulferien ein verlässliches und freiwilliges Bildungs- und Betreuungsangebot. Es ist ein freiwilliges Angebot, nach Anmeldung jedoch verbindlich.

Weitere Informationen www.kultusministerium.hessen.de/ganztagsprogramm

Kommentieren Zum Seitenanfang

Konzeptbeispiel

Wir danken unserem Kooperationspartner Georg-Büchner-Schule für die Erlaubnis, hier das Konzept "Familienfreundliche Schule" vorstellen zu dürfen!

>>mehr