Jugendverkehrsschule Darmstadt

Verkehrsunterricht des Polizeipräsidiums Südhessen für Grundschulen, Schulen für Lernbehinderte, Mittelstufe und Schulen für Seh-, Hör- und Sprachbehinderte mit Grundstufe, Fahrradausbildung, Verkehrsübungsplatz
Adresse

Ludwigshöhstraße 42 A
Eing. Herrngartenstraße
64285 Darmstadt

Telefon

06151/ 13 25 59

Internet

www.jvs-darmstadt.de

E-Mail

jvsda@web.de

Kommentieren

Einüben des Schulwegs

  • Immer den sichersten Schulweg auswählen und rechtzeitig mit dem Kind das Training beginnen.
  • Schulwegpläne helfen Ihnen, den sichersten Weg herauszufinden. Fragen Sie in der Schule danach.
  • Ampeln und Zebrastreifen als Überwege benutzen, denn der kürzeste Weg ist nicht der sicherste Weg.
  • Nie zwischen parkenden Fahrzeugen die Straße überqueren, sondern Kreuzungen, Einmündungen oder übersichtliche Stellen suchen.
  • Ausreichend Zeit für den Schulweg einplanen.
  • Sicherheit durch Sichtbarkeit! Helle und bunte Kleidung, Sicherheitsdreiecke, gelbe oder rote Mützen sowie reflektierende Schulranzen sehen “cool” aus und helfen.
  • Kinder auf die besonderen Gefahren bei der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln hinweisen, insbesondere beim Ein- und Aussteigen.
  • Kinder nicht vor dem 10. Lebensjahr und erst nach bestandener Fahrradprüfung allein im Straßenverkehr Rad fahren lassen.

Schulwegpläne der Darmstädter Schulen erhalten Sie auch bei MoVe / Netzwerk Schule + Mobilität als Download: MoVe-Schulwegpläne

Kommentieren Zum Seitenanfang

Verkehrswacht Darmstadt

  • "move it" - Bewegungserziehungsprogramm für Kindergartenkinder
  • Spielerischer Sehtest für Kindergartenkinder
  • Elternveranstaltungen in Kindergärten zum Thema "Kind und Verkehr"
  • Verkehrssicherheitstage in Kindergärten
  • "Immer sicher unterwegs" - das Schulwegtraining
    Erarbeitung des Schulwegplans mit den Eltern und Einweisung der Eltern in das intensive Schulwegtraining mit ihren Kindern. Praktische Erfolgskontrolle der Kinder mit Erhalt des Schulwegpasses
  • "Velofit" - Wahrnehmungs- und Bewegungssicherheit für Grundschulkinder
    Screening und Förderung der motorischen Grundlagen des Radfahrens

Geräteverleih:
  • Mobilo-Anhänger mit Materialien für Übungen und Spiele für Kinder mit Rollern, Inline-Skates und Fahrrad
  • Geschwindigkeitsanzeigegerät
  • Kindergurtschlitten zur Demonstration der Wirkung von Kindersitzen

Adresse

Verkehrswacht Darmstadt e.V.
Vorsitzender: Thomas Schreer
Hicklerweg 9
64342 Seeheim-Jugenheim

Telefon

0177/ 7 70 01 02

Internet

www.verkehrswachthessen.de

E-Mail

renate.knapp-wulff@gutefahrt.de

Kommentieren Zum Seitenanfang

Schulwegsicherheit

Projekt "Copilot – sicher unterwegs mit Bus und Bahn"

Das Staatliche Schulamt, das Polizeipräsidium Südhessen, die HEAG mobilo sowie die DADINA haben gemeinsam das Unterrichtskonzept "Copilot – sicher unterwegs mit Bus und Bahn" für 5. Klassen entwickelt. Das Projekt ist so angelegt, dass Lehrkräfte die Unterrichtseinheit mit überschaubarem Zeitaufwand - zum Beispiel im Rahmen einer Projektwoche - einsetzen können. Die praktischen Übungen ermöglichen einen schnellen Transfer des Erlernten: Die Schüler/innen können als Fahrgast durch verantwortungsvolles Handeln zu mehr Sicherheit in Bus und Bahn beitragen. Es gibt eine kostenlose Unterrichtsmappe.

Interessierte Lehrkräfte wenden sich an ihre Verkehrsbeauftragten oder direkt an:
Adresse

Staatliches Schulamt Darmstadt
Rheinstraße 95
64295 Darmstadt

Telefon

06151/ 36 82-2

E-Mail

poststelle.ssa.darmstadt@kultus.hessen.de

Kommentieren Zum Seitenanfang

Netzwerk Schule + Mobilität

Zur Unterstützung von Mobilitätsbildung und Verkehrserziehung in den Schulen hat sich im Rahmen der Lokalen Agenda 21 das "Netzwerk Schule+Mobilität" gebildet. Dies ist ein Zusammenschluß von rund 20 Institutionen aus den Bereichen Schule und Verkehr aus der Stadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg. In diesem Netzwerk treffen sich regelmäßig verschiedene Akteure, die sich mit den Themen Schule und Mobilität befassen.
Adresse

Netzwerk Schule + Mobilität
c/o Agenda-Büro der Stadt Darmstadt
Frankfurter Straße 71
64293 Darmstadt

Telefon

06151/ 13-28 18

Fax

06151/ 13-36 40

Internet

www.netzwerk-move.de

E-Mail

agenda21@darmstadt.de

Kommentieren Zum Seitenanfang

Ausbildung zum Bus- und Bahnbegleiter

DADINA

In und an Schulbussen kommt es häufig zu Konflikten und Vandalismus. Seit einigen Jahren wird das Konzept der Bus- und Bahnbegleiter bundesweit erfolgreich umgesetzt, um diese Probleme zu mildern und zu vermeiden. Durch eine speziell ausgebildete Trainerin der DADINA und in Zusammenarbeit mit Polizei und Verkehrsunternehmen werden Schüler/innen ab der 8. Jahrgangsstufe darin ausgebildet, Konfliktsituationen im ÖPNV zu moderieren und Vandalismus vorzubeugen.
Adresse

DADINA
bahnGALERIE
Europaplatz 1
64293 Darmstadt

Telefon

06151/ 3 60 51-0

Internet

www.dadina.de/rmv-busbahn-begleiter

E-Mail

info@dadina.de

Kommentieren Zum Seitenanfang

www.BUSSTOP.de

Hier können Lehrer/-innen Unterrichtsmaterial für die Mobilitätserziehung kostenlos herunterladen. Für Eltern sind grundsätzliche Überlegungen zur Sicherheit auf dem Schulweg, angefangen vom Weg zur Haltestelle über die Fahrt im Schulbus bis hin zu besonderen Verkehrssituationen wie das Abbiegeverhalten von Bussen, aufbereitet.
Auch konkrete Tipps zur Organisation von praxisnahen Sicherheitstrainings und Klassenfahrten sowie rechtliche und versicherungstechnische Fragen werden beantwortet.

www.busstop.de

Kommentieren Zum Seitenanfang

Verkehrssicherheit

Ombudsmann für Kinder

Er ist Ansprechpartner und Ratgeber für Eltern, Schulen und Kindertagesstätten zum Thema Sicherheit der Kinder im Verkehr auf Darmstadts Straßen.
Zu seinen Aufgaben gehört es, zwischen BürgerInnen und Behörden zu vermitteln und sich an der Verkehrsplanung zu beteiligen. Er wird u.a. von der Verkehrswacht Darmstadt unterstützt und arbeitet in den Treffen der Arbeitsgruppen “Tempo 30” und “Verkehrssicherheit” mit.
Auch auf Elternabenden informiert er, beispielsweise über die hausgemachten Gefahren für Kinder, die mit dem “Elterntaxi” in die Schule gebracht werden. “Zu Fuß zur Schule”, so der Titel einer bundesweiten Aktion, ist ein Konzept, das auch der Ombudsmann vertritt. Auf dem zu Fuß zurückgelegten Schulweg können Kinder sich täglich bewegen, Konflikte austragen oder Freundschaften schließen und lernen, sich räumlich zu orientieren.
Herr Leichtlein ist hauptberuflich Polizeibeamter.
Das Amt des Ombudsmannes ist ein ehrenamtlicher Dienst.
Kontakt

Reiner Leichtlein

Telefon

0177/ 3 88 50 60

Internet

www.netzwerk-move.de

E-Mail

reinerleichtlein@aol.com

Kommentieren Zum Seitenanfang

ADAC Hessen-Thüringen e. V.

Angebot von Verkehrssicherheitsprogrammen für Eltern, Schulen, Kindertagesstätten und Senior/-innen, die für die Gefahren des Straßenverkehrs sensibilisieren sollen. Trainiert werden u.a. das Verhalten im Straßenverkehr und die Sicherheit auf dem Fahrrad. Umfangreiches Informationsmaterial zum Thema Verkehrsregeln, Schulweg, Fahrrad, Sicherheit im Auto etc. zum Download oder Bestellen ergänzt die praktischen Trainingsangebote.
Adresse

ADAC Hessen-Thüringen e.V.
Verkehrssicherheit
Lyoner Straße 22
60521 Frankfurt

Telefon

069/ 66 07 84 04

Internet

www.adac.de/Verkehrserziehung

E-Mail

verkehr.programme@hth.adac.de

Kommentieren Zum Seitenanfang

Zu Fuß zur Schule

Bundesweite Aktion: Immer mehr Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto in den Kindergarten oder in die Schule. Ihr Wunsch, die Kinder damit vor Verkehrsunfällen zu bewahren, ist damit nicht zu erfüllen. Dagegen machen Gesundheits- und Pädagogik-, Verkehrssicherheits- und Umwelt-Experten eindringlich auf die negativen Auswirkungen der „Eltern-Taxis“ aufmerksam. Material und Info

>>mehr

"beiki"

Mit dem Fahrrad durchs Netz - Lernsoftware zum Einsatz im Unterricht. Kinder sollen damit lernen, sicherer und selbstbewußter Radzufahren. Für SchülerInnen der Klassen 5 bis 7. Spiel im Internet oder als CD-Rom.

>>mehr