Öffentlicher Personennahverkehr

auch ohne Auto mobil in Darmstadt

Mobil in der Stadt zu sein, bedeutet nicht nur zu Fuß, mit Rad und Auto, sondern auch mit Bus, Bahn oder Taxi. Straßenbahnen und Busse sind durch den 15-Minuten- bzw. 7,5-Minuten-Takt und die zentralen ÖPNV-Verknüpfungspunkte Luisenplatz und Hauptbahnhof wichtig für die individuelle Mobilität.

Verbindungen gibt es im Nahbereich, in die Stadtmitte, in den Landkreis und im Streckennetz der Bahn, die eine umweltfreundliche Mobilität ermöglichen. Der städtische Nahverkehr ist in den Verbund des Rhein-Main-Verkehsverbundes (RMV) integriert und kooperiert mit dem Landkreis Darmstadt-Dieburg (DADINA).

Fahrplanauskunft Rhein-Main: www.rmv.de

Fahrplanauskunft für den Landkreis Darmstadt-Dieburg: www.dadina.de

Ein interaktiver Stadtplan zeigt Haltestellen und Umsteigemöglichkeiten: www.darmstadt.de/stadtplan

Mehr Info

www.darmstadt.de

Kommentieren

Mit dem Rad unterwegs in Darmstadt

Das Fahrrad ist für viele Wegstrecken in Darmstadt das ideale Verkehrsmittel, um gut und stressfrei voranzukommen. Außerdem leistet Radfahren einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Der Radverkehrsanteil, also der Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr auf Darmstadts Straßen, lag zuletzt bei rund 17 Prozent mit steigender Tendenz.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt möchte den Radverkehr in den nächsten Jahren mit einer "Radoffensive" weiter ausbauen. Bei dem "Vier-mal-vier-Programm" sollen ab 2019 in vier Jahren vier Millionen Euro für den Ausbau und die Verbesserung des Rad- und Fußwegenetzes ausgegeben werden, u.a. für Fahrradstraßen oder neue Radwege. Dabei sollen die inhaltlichen Anregungen, die 2018 von der Initiative "Radentscheid Darmstadt" gesammelt wurden, einfließen. Für Defizite im Darmstädter Radverkehrsnetz gibt es eine Meldeplattform.

Auf der Hompage der Stadt Darmstadt wird immer über aktuelle Entwicklungen des Themas Radfahren in Darmstadt berichtet:

Mehr Info

www.darmstadt.de

Kommentieren

Heinerbike

Kostenloser E-Lastenrad-Verleih in Darmstadt

eine Frau fährt mit einem Lastenrad, in dem ein Kind sitzt
Bild: Heinerbike

In Darmstadt gibt es ein kleines kostenloses E-Lastenradverleihangebot – das „Heinerbike“. Darmstädterinnen und Darmstädter ab 16 Jahren können sich eines der fünf Lastenräder ausleihen und damit autofrei, umweltfreundlich und flexibel Erledigungen mit (schwereren) Lasten bewerkstelligen. So können z.B. Lebensmittel, Möbel oder auch Kinder transportiert werden - die Einsatzgebiete sind vielfältig.

Die Lastenräder sind an verschiedenen Orten in Darmstadt stationiert. Auf der zugehörigen Webseite sieht man, wann die Räder frei sind und wo sie stehen. Interessierte müssen sich online registrieren und können die Ausleihe dann über die Website abwickeln.

Mehr Info

www.heinerbike.de

Kommentieren Zum Seitenanfang

sigo GmbH

Kommerzielles E-Lastenrad-Sharing

In Darmstadt bietet der Anbieter "Sigo" ein professionelles Verleihsystem für E-Lastenräder. Mit der sigo App ist das Teilen ("Sharing") von Lastenrädern jeden Tag und rund um die Uhr möglich. Nach Registrierung und Zahlung einer Anmeldegebühr können die sigo E-Lastenräder jederzeit ausgeliehen werden. Die Kosten setzten sich aus einer Tagesgebühr und einem Tarif pro 30 Minuten zusammen. Eine Reservierung 30 Minuten vor der Ausleihe ist möglich. Die Ausleihe, das Ab- und Aufschließen bei Zwischenhalten, die Rückgabe und Bezahlung werden von der zugehörigen sigo App verwaltet.

Mehr Info

www.sigo.green

Kommentieren Zum Seitenanfang

www.pendlerservice.de

Im Pendlerservice werden qualitätsgesicherte Informationen und Services für Pendler abgebildet. Anstelle eines exklusiven Vermittlungssystems wird auf die unterschiedlichen vorhandenen Vermittlungssysteme verwiesen. Es werden unabhängige Informationen für Alltagspendler und Fahrgemeinschaften geboten.

Mehr Info

www.pendlerservice.ivm-rheinmain.de

Kommentieren Zum Seitenanfang