Willkommen ...

Portrait Barbara Akdeniz - Frauendezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt

...bei unserem
Darmstadt-Wegweiser
Beruf und Familie!

Informationen und Adressen für Darmstädter Familien, Firmen und Facheinrichtungen helfen bei der Organisation des Familienalltags und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Damit unterstützt das Frauenbüro die möglichst lückenlose Erwerbsbiografie von Frauen und Darmstadts Attraktivität als Standort.
Es freut mich, dass sich www.familien-willkommen.de als hilfreiche Informationsquelle seit Jahren bewährt hat und ich lade Sie herzlich ein, das Internetangebot intensiv zu nutzen!
Barbara Akdeniz
Frauendezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Unterstützung und medizinische Versorgung nach Vergewaltigung

pro familia Projekt "Soforthilfe nach Vergewaltigung" mit neuer Website

Muster 120x170
Foto: ©iStockfoto.com / FatCamera

Auch wenn Verletzungen häufig äußerlich nicht sichtbar sind, ist eine Vergewaltigung ein medizinischer Notfall. Betroffene bleiben jedoch häufig medizinisch unversorgt, auch weil sie befürchten, dass eine Untersuchung in der Klinik mit einer Strafanzeige verknüpft ist oder dass eine andere Person über ihren Kopf hinweg Anzeige erstattet. So werden die meisten Vergewaltigungen nicht angezeigt.

Das Projekt "Soforthilfe nach Vergewaltigung" ermöglicht Betroffenen unbürokratisch medizinische Versorgung unabhängig von einer Strafanzeige.
pro familia darmstadt bietet diese Hilfe in Kooperation mit dem städtischen Klinikum. Opfer von sexueller Gewalt werden dort unbürokratisch, kostenlos und feinfühlig untersucht. Wenn sie möchten, kann eine vertrauliche Spurensicherung durchgeführt werden, so dass die Möglichkeit für eine Anzeige zu einem späteren Zeitpunkt offen gehalten werden kann.

Neue Webseite für Betroffene
Die neu gestaltete Website richtet sich direkt an Betroffene. Sie informiert niedrigschwellig und präzise, was zu tun ist, wenn eine Vergewaltigung stattgefunden hat, erläutert die unterschiedlichen Optionen und führt weiter.

www.hilfe-nach-sexueller-gewalt-darmstadt.de

Weitere Informationen und Hilfsangebote rund um das Thema finden sie in unserem Kapitel
Krisen und Gewalt.

Kommentieren

Begleitung von Anfang an

Das neue Programm des Familienzentrums ist da

Kleinkind läuft an den Händen eines Erwachsenen über eine Wiese
Foto: ©iStockfoto.com / Zdyma4

Das Programm des Familienzentrums für das 1. Halbjahr 2022 ist ab sofort erhältlich. Es orientiert sich an den Bedürfnissen von jungen Familien und bietet zahlreiche Angebote in unterschiedlichen Formaten. Mit Kursen, Bildungsangeboten, offenen Treffs, Beratung und Holines für Eltern werden Familien von der Windelzeit bis zu Erziehungsfragen begleitet. Es gibt extra Angebote für Väter mit Kindern, für Alleinerziehende, für Patch-Work-Familien, für Eltern mit Mehrlingsgeburten, mit behinderten Kindern und für Familien mit unterschiedlicher Nationalität.

Das Programm ist im Bürgerinformationszentrum auf dem Luisenplatz, im Familienzentrum und in dessen Außenstellen ehältlich und kann hier heruntergeladen werden:

Info Familienzentrum | Download Programm

Kommentieren

Babyschlaf besser verstehen

Online-Beratung Mehrgenerationenhaus Darmstadt

verschlafenes Baby mit Plüschhase im Bett
Foto: ©iStockfoto.com / LeManna

Kaum ein anderes Thema beschäftigt Eltern mehr als der Schlaf ihres Babys oder Kleinkinds. Aus diesem Grund bietet Schlafberaterin Sandra Bauer in Kooperation mit dem MGH/Mütterzentrum Darmstadt eine Online-Beratung rund um das Thema Schlaf von Babys und Kleinkindern an.
Sie antwortet unter anderem auf folgende Fragen:

  • Wann ist ein Schlafproblem ein Schlafproblem?
  • Wie kann ein Schlafproblem vermieden werden?
  • Was braucht es, damit ein Baby schlafen kann?
  • Warum wachen Babys öfter auf?
  • Was hat es mit den Einschlafhilfen auf sich?
  • Wie kann ein optimaler Tagesablauf aussehen?

Termine: 10. März, 11. Mai, 13. Juli
immer von 09:00-10:30 Uhr

Kosten: 20 € pro Familie
Anmeldung: sandra@schlafcoaching-bauer.de

MGH Information und Kontakt

Kommentieren Zum Seitenanfang

Das Smartphone beherrschen lernen

Handysprechstunde für Seniorinnen und Senioren vom MGH Darmstadt

Glückliche Seniorin macht Selfies mit ihrem Smartphone
Bild: clipdealer

Für junge Menschen ist es längst selbstverständlich, die ältere Generation tut sich oftmals schwer im Umgang mit Smartphones. Daher bietet das Mehrgenerationenhaus Darmstadt jeden Dienstag eine individuelle Beratung vor Ort für Seniorinnen und Senioren, die Hilfe bei Smartphone-Nutzung brauchen. In freundlicher, ruhiger Atmosphäre werden in der Handysprechstunde geduldig folgende Grundfunktionen des Smartphones erklärt:

  • Telefonieren
  • Nachricht schreiben
  • Telefonbucheinträge speichern
  • Fotografieren
Die Kursleiterin hilft das "Smartphone-Rätsel" zu lösen und sich im eigenen Tempo mit dem Gerät vertraut zu machen. Auf individuelle Fragen und Wünsche kann eingegangen werden.

Jeden Dienstag, 10:00-12:00 Uhr
Mehrgenerationenhaus, Julius-Reiber-Str. 20-22 (Hinterhof)

Kosten: 5 € pro Einzeltermin/Beratung (30 Minuten)
Anmeldung: schreib.ans@mgh-da.de

MGH Information und Kontakt

Kommentieren Zum Seitenanfang

Stillberatung per Videochat!

Mehrgenerationenhaus Darmstadt bietet Online-Sprechstunde mit ausgebildeten Stillberaterinnen

Foto: ©iStockfoto.com / tatyana_tomsickova

Unsicherheiten und Probleme beim Stillen sind für Mütter und Babies sehr belastend. Hier ist Rat und Unterstützung gefragt - ohne lange Wartezeiten.
Die Stillgruppe des Mehrgenerationenhauses/ Mütterzentrums Darmstadt (MGH) bietet während der pandemiebedingten Kontaktsperre ihre Beratung online an.

Stillende erhalten per Videochat Antworten auf ihre Fragen, wertvolle Tipps und Unterstützung von ausgebildeten Stillberaterinnen.

Jeden Freitag, von 10:00 - 11:30 Uhr

Die Installation von Software oder das Anlegen eines Nutzeraccounts sind nicht nötig.

Teilnahmelink: Stillgruppe Darmstadt Online

Kosten: 3 €
Anmeldung: stillen@mgh-da.de

MGH Information und Kontakt

Kommentieren Zum Seitenanfang

schwanger! was? wann? wo?

Neue Broschüre für werdende Mütter und Väter in Darmstadt

Schwangere Frau schaut auf ihren runden Bauch
Foto: ©iStockfoto.com / South_agency

Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft verändern das Leben von Frauen und Männern tiefgreifend. Auch wenn glückliche Momente zumeist im Vordergrund stehen, ist es immer auch eine Herausforderung und es können Fragen und Unsicherheiten auftreten.

Um werdende Mütter und Väter beim Start in die Elternschaft und ins Familienleben mit Baby zu unterstützen, haben die Netzwerkkoordination Frühe Hilfen im Familienzentrum Darmstadt in Kooperation mit dem Frauenbüro eine neue Broschüre herausgegeben.

Der Wegweiser „schwanger! was? wann? wo?“ führt werdende Eltern in Darmstadt mit umfassenden Informationen durch die Zeit der Schwangerschaft und die erste Zeit nach der Geburt. Er erläutert, welche wichtigen und notwendigen Dinge wann und wo zu erledigen sind, z.B. in den Bereichen Formalitäten, Behördengänge, Finanzen, aber auch welche Maßnahmen rund um das Thema Gesundheit anstehen. Alle wichtigen Punkte können in einer Checkliste abgehakt werden. Darüber hinaus sind vielfältige Unterstützungsangebote für Mütter und Väter genannt, aber auch Anlaufstellen für schwierige Situationen, Notlagen und Krisen.

Barbara Akdeniz, Sozialdezernentin, freut sich über die Veröffentlichung: „Mit dieser Publikation begleiten wir junge Familien durch die Schwangerschaft und die erste Zeit mit dem Baby und heißen damit alle Neugeborenen herzlich willkommen. Insbesondere beim ersten Kind und erst recht, wenn nicht alles glatt läuft oder Mutter oder Vater in einer schwierigen Situation stecken, ist es hilfreich, schnell auf unterstützende Informationen zugreifen zu können. Familien erhalten mit der Broschüre einen schnellen Überblick über wichtige „things to do“ sowie frühzeitige Hinweise, wo sie bei Problemen Unterstützung und Hilfe bekommen können. Ob es sich um familiäre, gesundheitliche oder finanzielle Themen handelt, in der Broschüre ist das vielfältige Darmstädter Netz an Beratungs- und Anlaufstellen zu finden.“

Die gedruckte Broschüre ist kostenfrei erhältlich im Bürgerinformationszentrum auf dem Luisenplatz.

Broschürenbestellung über:
fruehe-hilfen@darmstadt.de | frauenbuero@darmstadt.de

Download Broschüre und weitere Informationen

Kommentieren Zum Seitenanfang

Sprich mit mir!

Kampagne zur Smartphone-Nutzung von Eltern

Bild: Renate Alf

Die Kampagne „Sprich mit mir“ möchte Eltern von Babys und Kleinkindern mit Plakaten und Postkarten für einen bewussten Umgang ihrer täglichen Smartphone Nutzung sensibilisieren.
Mit einem Augenzwinkern wird an junge Eltern und andere wichtige Bezugspersonen die Botschaft vermittelt: kleine Kinder brauchen die ungeteilte Aufmerksamkeit und eine direkte Interaktion.
Die Kampagne wird im Rahmen der Frühen Hilfen der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Kinderschutzbund Darmstadt von Dezember 2019 bis vor. Mai 2020 durchgeführt.

Mehr: www.darmstadt.de/kampagne-sprich-mit-mir

Datei Plakat "Sprich mit mir!" Mama herunterladen.   Datei Plakat "Sprich mit mir!" Mama herunterladen. (316 kB)
Datei Plakat "Sprich mit mir!" Papa herunterladen.   Datei Plakat "Sprich mit mir!" Papa herunterladen. (462 kB)
Datei Plakat "Sprich mit mir!" Kinderwagen herunterladen.   Datei Plakat "Sprich mit mir!" Kinderwagen herunterladen. (636 kB)

Kommentieren Zum Seitenanfang

Info Kinderbetreuung

Wie bekomme ich einen Kinderbetreuungsplatz?
Unsere Seiten "Kinderbetreuung" informieren über Antragswege, enthalten Kontaktdaten und weiterführende Links zu den entsprechenden Stellen sowie weitere Infomationen rund um das Thema Kinderbetreuung in Darmstadt.

>>mehr

Spruch des Tages