Willkommen ...

Portrait Barbara Akdeniz - Frauendezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt

...bei unserem
Darmstadt-Wegweiser
Beruf und Familie!

Informationen und Adressen für Darmstädter Familien, Firmen und Facheinrichtungen helfen bei der Organisation des Familienalltags und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Damit unterstützt das Frauenbüro die möglichst lückenlose Erwerbsbiografie von Frauen und Darmstadts Attraktivität als Standort.
Es freut mich, dass sich www.familien-willkommen.de als hilfreiche Informationsquelle seit Jahren bewährt hat und ich lade Sie herzlich ein, das Internetangebot intensiv zu nutzen!
Barbara Akdeniz
Frauendezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Da gehts lang! Unterstützung für Alleinerziehende

Broschüre für Einelternfamilien neu aufgelegt

Blaues Verkehrsschild Mutter und Kind
Foto: Andreas Morlok / pixelio.de

Fast ein Viertel aller Darmstädterinnen und Darmstädter sind alleinerziehend, 85 % sind davon sind Frauen! Das bedeutet erschwerte Rahmenbedingungen auf ganzer Linie. Neben den täglichen Anforderungen im Alltag ist insbesondere der Zugang zu existenzsichernder Arbeit oft schwierig. Obwohl Alleinerziehende häufig gut qualifiziert und motiviert sind, haben sie ein besonderes Risiko, dauerhaft von Sozialleitungen abhängig zu sein und damit in die Altersarmut zu steuern. Da können Unterstützungsangebote helfen. Doch wo gibt's die?

Die Neuauflage der Broschüre Alleinerziehende in Darmstadt - Informationen und Tipps für Einelternfamilien bietet einen umfangreichen Überblick über Angebote und Anlaufstellen in Darmstadt, die helfen, den Alltag einfacher zu gestalten und Zugang zu Erwerbsarbeit zu finden.

Die Broschüre wurde herausgegeben vom Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt und ist erhältlich im Frauenbüro, im Jobcenter, im Bürgerinformationszentrum auf dem Luisenplatz und online.

Download Broschüre - mehr Infos für Alleinerziehende

Kommentieren

Bildschirm aus - und raus!

Flyer über kostengünstige Freizeitangebote für (Eineltern-) Familien in Darmstadt neu aufgelegt

Mädchen macht Handstand auf einer Wiese
Foto: aussie07 / photocase.de

Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben trägt zum Wohlbefinden aller Familienmitglieder bei. Ein geringes Einkommen, wovon zumeist Alleinerziehende betroffen sind, erschwert dies häufig. Doch Darmstadt bietet eine breite Palette an kostengünstigen und kostenfreien Freizeitangeboten! Der neue Flyer „Bildschirm aus - und raus! Kostengünstige Freizeitangebote für Familien in Darmstadt“ bietet Übersicht über all diese Möglichkeiten.
Aufgeteilt nach fortlaufenden und wiederkehrenden Angeboten, zum Beispiel im Bereich Sport und Bewegung, Kreativität, Wissen oder Bildung finden sich unterschiedlichste Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, um alleine oder auch zusammen mit den Elternteilen einen schöne Zeit außerhalb des Alltags zu verbringen.

Der Flyer wurde vom Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt als Maßnahme der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene mit besonderem Blick auf die Alleinerziehenden herausgegeben. Er ist erhältich beim Frauenbüro, im Bürgerinformationszentrum auf dem Luisenplatz sowie als Download:

PDF-Datei Flyer "Bildschirm aus - und raus!" anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Flyer "Bildschirm aus - und raus!" anzeigen bzw. herunterladen. (918 kB)

Bitte beachten:
In diesem Jahr sind aufgrund der Corona-Pandemie die aufgeführten Angebote z.T. eingeschränkt. Bitte erkundigen Sie sich, inwieweit die Angebote genutzt werden können.

Kommentieren

Meistens ohne Mama

Vorkindergartengruppe Woogszwerge hat wieder freie Plätze

KLeines Mädchen mit Schnuller im Mund
Foto: R. Krautheim / pixelio.de

An drei Tagen in der Woche die ersten eigenen Wege gehen – mit Gleichaltrigen drinnen und draußen spielen, sich erproben und Spaß haben – das können die Woogszwerge der Evangelischen Südostgemeinde. Ab und zu sind Mama oder Papa zur Betreuung mit dabei. Aber „ohne“ macht es auch viel Spaß und die Eltern haben auch mal Zeit für andere Dinge. Die gemütliche Kleinkindergruppe im Woogsviertel umfasst acht Plätze für Kinder von 20 Monaten bis zum Kindergartenalter und wird von einer festen Betreuerin geleitet und hauptsächlich betreut.

Ab September bzw. November sind wieder Plätze frei.
Gesucht wird weiblicher Zwergenzuwachs!

Ansprechpartnerin: Sandra Weber Information und Kontakt

PDF-Datei Info Woogszwerge anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Info Woogszwerge anzeigen bzw. herunterladen. (292 kB)

Kommentieren Zum Seitenanfang

Begleitung von Anfang an

Das neue Programm des Familienzentrums ist da!

Blick von oben auf Kleinkind, das sich an Beinen festhält
Foto: unikation / photocase.de

Das Programm des Familienzentrums für das 2. Halbjahr ist ab sofort erhältlich. Es orientiert sich an den Bedürfnissen von Familien in unterschiedlichen Konstellationen und Lebenssituationen und bietet zahlreiche Angebote in verschiedenen Formaten. Mit Kursen, Bildungsangeboten, offenen Treffs, Beratung und Holines werden Mütter, Väter oder Großeltern von der Babyzeit bis zu Erziehungsfragen begleitet. Es gibt extra Angebote für Väter mit Kindern, für Alleinerziehende, für Patch-Work-Familien, für Eltern mit Mehrlingsgeburten, mit behinderten Kindern und für Familien mit unterschiedlicher Nationalität.

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es dieses Mal kein gedrucktes Programmheft sondern nur eine Onlineversion. Ebenso ist zur Reduzierung des Infektionsrisikos ein verändertes Anmeldeverfahren notwendig. Persönliche Vorsprachen dazu sind nicht möglich, Anmeldungen werden per Email, Fax oder postalisch angenommen. Nähere Infos zum Anmeldeverfahren und Vorsprachen siehe: www.darmstadt.de

Info Familienzentrum | DOWNLOAD PROGRAMM

Kommentieren Zum Seitenanfang

Selbstbehauptung früh üben

WenDo-Ferien-Workshops für Mädchen ab 6 Jahren und für Mütter und Töchter

Foto: Berchthold / pixelio.de

Was können Mädchen tun, wenn sie geärgert, gemobbt oder eingeschüchtert werden? Was tun, wenn jemand sie bedrängt oder anfasst, wie sie es nicht möchten? - Sie können sich wehren!
Das fällt natürlich nicht leicht, kann aber eingeübt und trainiert werden. Der Verein Frauen Offensiv bietet dazu in den kommende Herbst- und Winterferien WenDo-Workshops für verschiedene Altersgruppen an, in denen Mädchen gemeinsam mit anderen die eigenen Stärken entdecken und Selbstbehauptung lernen und trainieren können. Die WenDo-Trainerinnen vermitteln Tricks, Techniken und Übungen zur Selbstbehauptung/Selbstverteidigung aber auch zum Entspannen und Wohlfühlen.

Im neuen Programm des Vereins findet sich außerdem ein Workshop "Starke Mütter - starke Töchter", in dem Mütter oder Großmütter und Töchter/Enkel lenen können, wie sie sich in kritischen Situationen behaupten können.
Ausführliche Infos:

PDF-Datei WenDo Angebote anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei WenDo Angebote anzeigen bzw. herunterladen. (444 kB)

Frauen Offensiv e.V. - Frauenzentrum Darmstadt, Emilstraße 10
Information und Kontakt

Kommentieren Zum Seitenanfang

Stillberatung per Videochat!

Mehrgenerationenhaus Darmstadt bietet Online-Sprechstunde mit ausgebildeten Stillberaterinnen

Foto: ©iStockfoto.com / tatyana_tomsickova

Unsicherheiten und Probleme beim Stillen sind für Mütter und Babies sehr belastend. Hier ist Rat und Unterstützung gefragt - ohne lange Wartezeiten.
Die Stillgruppe des Mehrgenerationenhauses/ Mütterzentrums Darmstadt (MGH) bietet während der pandemiebedingten Kontaktsperre ihre Beratung online an.

Stillende erhalten per Videochat Antworten auf ihre Fragen, wertvolle Tipps und Unterstützung von ausgebildeten Stillberaterinnen.

Das Angebot ist kostenfrei. Die Installation von Software oder das Anlegen eines Nutzeraccounts sind nicht nötig.

Anmeldung und Terminvereinbarung unter: stillen@mgh-da.de
Information und Kontakt

Kommentieren Zum Seitenanfang

Sicherheit für Alle

Nähwerkstatt im Frauenzentrum fertigt Mund-Nasen-Masken für Bedürftige

Bunte Mund-Nasen-Masken aus Stoff
Foto: ©iStockfoto.com / Rike_

Im Darmstädter Frauenzentrum werden seit Anfang April Mund-Nasen-Bedeckungen genäht. Im Rahmen des vom Land Hessen geförderten „DA-BAI-Projektes für geflüchtete Frauen“ wurde eine Nähwerkstatt eingerichtet. Dank großzügigen Spenden von Stoff und Nähutensilien, instand gesetzter Nähmaschinen und dem Eifer der geflüchteten Frauen, die mit großem Spaß bei der Arbeit sind, werden fleißig Masken produziert.
Die Masken werden insbesondere für Bürgerinnen und Bürger genäht, die sich Einwegmasken und teure Mehrwegmasken nicht leisten können.

Interessierte melden sich bitte beim Frauenzentrum:
Telefon vormittags: 06151 / 71 13 34 | Mail: frauenzentrum@baff-darmstadt.de
Auch weitere Stoffspenden und Geldspenden für Nähzubehör sind willkommen.

Kommentieren Zum Seitenanfang

Sprich mit mir!

Kampagne zur Smartphone-Nutzung von Eltern

Bild: Renate Alf

Die Kampagne „Sprich mit mir“ möchte Eltern von Babys und Kleinkindern mit Plakaten und Postkarten für einen bewussten Umgang ihrer täglichen Smartphone Nutzung sensibilisieren.
Mit einem Augenzwinkern wird an junge Eltern und andere wichtige Bezugspersonen die Botschaft vermittelt: kleine Kinder brauchen die ungeteilte Aufmerksamkeit und eine direkte Interaktion.
Die Kampagne wird im Rahmen der Frühen Hilfen der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Kinderschutzbund Darmstadt von Dezember 2019 bis vor. Mai 2020 durchgeführt.

Mehr: www.darmstadt.de/kampagne-sprich-mit-mir

Datei Plakat "Sprich mit mir!" Mama herunterladen.   Datei Plakat "Sprich mit mir!" Mama herunterladen. (316 kB)
Datei Plakat "Sprich mit mir!" Papa herunterladen.   Datei Plakat "Sprich mit mir!" Papa herunterladen. (462 kB)
Datei Plakat "Sprich mit mir!" Kinderwagen herunterladen.   Datei Plakat "Sprich mit mir!" Kinderwagen herunterladen. (636 kB)

Kommentieren Zum Seitenanfang

Wege zum Betreuungsplatz

Service Kinderbetreuung
In Darmstadt gibt es verschiedene Träger, die für Kinder unterschiedlicher Altersstufen Betreuungsplätze anbieten. Unsere Seiten "Kinderbetreuung" und "Kitas" informieren über die Antragswege, enthalten Kontaktdaten/Links zu den entsprechenden Stellen sowie allgemeine Informationen zum Thema Kinderbetreuung in Darmstadt.

>>mehr

Spruch des Tages