Willkommen ...

Portrait Barbara Akdeniz - Frauendezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt

...bei unserem
Darmstadt-Wegweiser
Beruf und Familie!

Informationen und Adressen für Darmstädter Familien, Firmen und Facheinrichtungen helfen bei der Organisation des Familienalltags und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Damit unterstützt das Frauenbüro die möglichst lückenlose Erwerbsbiografie von Frauen und Darmstadts Attraktivität als Standort.
Es freut mich, dass sich www.familien-willkommen.de als hilfreiche Informationsquelle seit Jahren bewährt hat und ich lade Sie herzlich ein, das Internetangebot intensiv zu nutzen!
Barbara Akdeniz
Frauendezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Wissen macht Mut!

Veranstaltungen und Informationen zum Thema Brustkrebs im Oktober

Kind mit seiner Mutter, die ein Kopftuch trägt
Foto: ©iStockfoto.com / FatCamera

In Deutschland ist Brustkrebs die häufigste bösartige Tumorerkrankung. Durchschnittlich erkrankt jede achte bis zehnte Frau im Verlauf ihres Lebens an Brustkrebs. Doch die Diagnose Brustkrebs ist heute kein Todesurteil mehr. Trotz steigender Erkrankungshäufigkeit sinkt seit Jahren das Risiko, an der Erkrankung zu sterben. Dies beruht letztlich auch auf intensiver Forschung und verbesserten, individualisierten Therapien.

Der Brustkrebs-Aktionsmonat Oktober gibt alljährlich international Anlass, die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Brustkrebs in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Im Rahmen der geschlechtergerechten Gesundheitspolitik gibt das Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt einen Überblick über interessante und informative Veranstaltungen u.a. von profamilia und dem Klinikum, u.a. eine Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust:

PDF-Datei Überblick Brustkrebs-Aktionsmonat anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Überblick Brustkrebs-Aktionsmonat anzeigen bzw. herunterladen. (123 kB)

Kommentieren

Shoppen am Abend!

Kindersachen-Flohmarkt im MGH

Titel mit Flohmarkt - mit Kindern, Bild: Veranstaltende
Bild: Veranstaltende

Am Freitag, den 18. Oktober findet der beliebte Kinderflohmarkt im Mehrgerationenhaus Darmstadt (MGH) wieder als Abendflohmarkt statt. Von 18.00-20.00 Uhr können die Eltern mit oder ohne Kinder nach schöner Kleidung für Herbst und Winter sowie Spielzeug und Lesestoff aus zweiter Hand stöbern. Wer mag, kann sein Abendessen aus einem herzhaften Buffet zusammenstellen. Für Getränke ist auch gesorgt!

Information und Kontakt

Kommentieren

Der Hausfrauenbund bittet zu Tisch

Suppentage im Mehrgenerationenhaus

Frau beugt sich über einen Suppenteller
Foto: ©iStockfoto.com / central IT alliance

Lassen Sie doch mal Ihre Küche kalt und kommen Sie in „Darmstadts öffentliches Wohnzimmer“ im Mehrgenerationenhaus Darmstadt. In gemütlicher Atmosphäre können Sie jeden 2. Donnerstag im Monat um 12.30 Uhr köstliche Suppen genießen, die das „Suppenteam“ des Hausfrauenbundes Darmstadt frisch zubereitet. Dabei wird Wert gelegt auf eine saisonale Auswahl der Produkte, die überwiegend in unserer Gegend angebaut wurden. Dazu gibt’s Brot, oft mit hausgemachten Aufstrichen oder eine leckere Nachspeise. | Nächste Termine:

24.10. Möhren-Quitten-Suppe, Kräuterquark
07.11. Serbische Bohnensuppe, veganes Kräuterschmalz, Apfel-Zimt-Schnecken
21.11. Fränkische Kartoffelsuppe, Rote Bete-Meerrettich-Creme
05.12. Wirsingeintopf, Rote-Linsen-Tomaten-Aufstrich, adventliches Dessert

Im Mehrgenerationenhaus Darmstadt, Julius-Reiber-Str. 22
Kosten: 5 € für Gäste / 4 € für Mitglieder. Um Anmeldung bis jeweils dienstags vor dem Suppentag wird gebeten unter:
hausfrauenbund-darmstadt@web.de

Information und Kontakt MGH
Information und Kontakt Hausfrauenbund

Kommentieren Zum Seitenanfang

Freundliche Unterstützung aus der Nachbarschaft

Projekt "Darmstadt-Innenstadthilfe" sucht MitmacherInnen

Frau von hinten schiebt Einkaufswagen im Supermarkt
Bild: clipdealer

Nicht immer ist man in der Lage, den Alltag ohne besondere Anstrengungen zu bewältigen. Manche Situationen oder Lebensphasen machen einem das Leben schwer und "normale" Dinge, wie z.B. der tägliche Einkauf, werden zu einem Kraftakt. Wie schön ist es, dann unkompliziert auf Hilfe aus der Nähe zurückgreifen zu können!

Das Nachbarschaftshilfe-Projekt „Darmstadt-Innenstadthilfe" möchte dies gelebte Realität werden lassen. Es richtet sich an hilfsbedürftige Menschen jeden Alters,z.B. akut oder chronisch Kranke, Alleinerziehende oder SeniorInnen, die zeitweise Unterstützung benötigen, aber auch anbieten möchten, denn es soll sich nicht nur um einseitige Hilfe handeln.

Die Hilfe soll zum Beispiel umfassen: Unterstützung beim Einkauf, kurzfristige Kinderbetreuung, Briefkasten leeren/ Blumengießen während Abwesenheit, Begleitung zum Arzt oder ins Krankenhaus, Betreuung während eines Krankenhausaufenthalts, Begleitung zu Behörden, Hilfe beim Schriftverkehr, Hilfen im Haushalt.

Interessierte sind zum nächsten Treffen der "Innenstadt-Hilfe" herzlich eingeladen.

Dienstag, 15. Oktober 19:00 Uhr
in den Räumen der Elisabeth-Gemeinschaft, Nieder-Ramstädter-Straße 56

Weitere Info: www.kollagenose.de/nachbar | Dorothea Maxin: (06151) 4993055 - info@lupus-shg.de


Kommentieren Zum Seitenanfang

Beruflich (wieder) vorankommen!

Frauenvortragsreihe BIZ & DONNA der Agentur für Arbeit

Frau lehnt lächenlnd am Türrahmen eine Büros
Foto: ©iStockfoto.com / hobo_018

Nach der Familienphase wieder in den Beruf einsteigen, in der Arbeitswelt Fuß fassen und sich dauerhaft behaupten - kein leichtes Unterfangen für Frauen, die eine Weile "raus" waren und wieder starten. Die Beauftragten für Chancengleicheit am Arbeitsmarkt (BCA) bieten in ihrer Frauenvortragsreihe BIZ & DONNA hilfreiche Infos zu verschiedenen Themenbereichen rund um das Thema berufliches Fortkommen für Frauen nach der Familienphase:

Donnerstag 17. Oktober: Rente: "Frauen leben länger, aber wovon?"

Donnerstag, 14. November: Bewerbungsoutfit

Donnerstag, 12. Dezember: Resilienz

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und finden alle in der Agentur für Arbeit Darmstadt, Groß-Gerauer Weg 7, Raum 064 (Sitzungssaal) von 9:00 bis ca. 12:00 Uhr statt.

Weitere Infos: www.arbeitsagentur.de und Information und Kontakt BCAs

Kommentieren Zum Seitenanfang

Neue Perspektiven entwickeln

Informationsveranstaltungen für Berufsrückkehrerinnen bei femkom

Frau mit Baby auf dem Schoß am Laptop
Foto: ©iStockfoto.com / halfpoint

Das femkom Frauenkompetenzzentrum Darmstadt e.V. unterstützt seit vielen Jahren Frauen in Fragen beruflicher Entwicklungsmöglichkeiten. femkom informiert regelmäßig zum beruflichen Wieder-(Einstieg) - nach einer Familienarbeitsphas oder Elternzeit. Die Informationsveranstaltungen bieten einen Überblick über Strategien, Wiedereinstiegsschritte, Möglichkeiten der Weiterbildung sowie deren Förderung.

24. Oktober | 14. November | 12. Dezember, jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr

in den Räumen des Frauenkompetenzzentrums femkom, Wienerstraße 78, 64287 Darmstadt.
Um Anmeldung wird gebeten: Information und Kontakt

Kommentieren Zum Seitenanfang

Wenn die junge Seele hungert

Vortrag zum Thema Magersucht im Rahmen der diesjährigen Tage der seelischen Gesundheit

Mädchen von hinten sitzend schaut in die sonnige Natur
Foto: ©iStockfoto.com / Mr. Nico

In Deutschland liegen bei 20% der Kinder und Jugendlichen im Alter von 11 bis 17 Jahren Hinweise auf ein gestörtes Essverhalten vor. Eine besonders schwere und langwierige Essstörung ist die Anorexia nervosa oder Magersucht. Im Rahmen der "Darmstädter Tage der seelischen Gesundheit" findet in der Viktoriaschule dazu ein Vortrag statt. Referentin Jessica Beutel (M. Sc. Psych. an den Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret) beschäftigt sich darin mit der Frage: Was können Schulen und Familien tun, um Signale zu erkennen und Betroffenen Hilfsmöglichkeiten aufzuzeigen?

Dienstag, 29. Oktober, 19 Uhr, Viktoriaschule, Hochstr. 44

Darüberhinaus gibt es im Rahmen der Veranstaltungsreihe, die unter dem Motto "Pass auf Dich auf!" stattfindet, noch viele weitere Veranstaltungen, die das Thema seelische Gesundheit aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. | Mehr Info:

PDF-Datei Gesamtprogramm Tage der seelischen Gesundheit anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei Gesamtprogramm Tage der seelischen Gesundheit anzeigen bzw. herunterladen. (2.56 MB)

Kommentieren Zum Seitenanfang

Der Wind frischt auf!

Das Herbst-Programm des Mehrgenerationenhauses Darmstadt ist da

Titelbild Programmheft mit Boulekugeln, Bild: Veranstaltende
Bild: Veranstaltende

Das 3. Programmheft des Mehrgenerationenhauses Darmstadt (MGH) geht bis Oktober. Die Highlights: Ab dem 5. September gibt es donnerstags wieder Suppentage. Kinder ab 6 Jahren können an zwei Terminen von Freitag auf Samstag im Kinderhotel übernachten. Am 14. September findet das beliebte Frühchen-Frühstück von 11 bis 14 Uhr statt, mit freundlicher Unterstützung von PriMa-Frühchen. Außerdem gibt es zwei Flohmärkte: einen für Frauenkleider ("Klamotten für Lieselotten") und einen für Kindersachen. Und das MGH ist beim Weltkindertag dabei!

Das Programmheft liegt an den üblichen Stellen aus oder kann auf der Webseite heruntergeladen werden.
Information und Kontakt

Kommentieren Zum Seitenanfang

Raus aus der Isolation

Neuer Treff für Alleinerziehende im Mehrgenerationenhaus Darmstadt

ein Erwachsener hält ein Kind an der Hand
Foto: ©iStockfoto.com / Shinyfamily

Für Ein-Eltern-Familien gibt es ein neues Angebot! In einem offenen Treff im Mehrgenerationenhaus Darmstadt (MGH) können sich Betroffene kennenlernen. Ziel ist, eine Plattform zum Reden für alleinerziehende Frauen und Männer zu bieten - nach dem Motto: "Füreinander da sein und von den Erfahrungen der anderen profitieren". Bei einer Tasse Tee oder Kaffee kommen die Betroffenen schnell ins Gespräch. Kinder dürfen selbstverständlich gerne mitgebracht werden.

Jeden 3. Mittwoch im Monat, 16.00 bis 18.00 Uhr im MGH, Julius-Reiber-Str. 20-22.

Kosten: 3 € (2 € für MGH-Mitglieder)
Nähere Infos auf der Webseite des MGH: Information und Kontakt

Kommentieren Zum Seitenanfang

Keine Hebamme aber viele Fragen?

Stadt Darmstadt eröffenet "Wochenbettambulanz" für Mütter ohne feste Hebammenbetreuung

Junge Mutter im Bademantel hälr Neugeborenes
Foto: ©iStockfoto.com / Jakoblund

Die problematische Sitaution von Hebammen in Deutschland, bedingt durch deren immer schwieriger werdende Arbeitsbedingungen, hat zu einem ausgeprägten Hebammenmangel geführt - so auch in Darmstadt. Um Müttern ohne feste Hebamme die Situation wenigstens zu erleichtern, hat die Stadt Darmstadt nun eine "Wochenbettambulanz" eingerichtet. Ab sofort gibt es damit eine neue Anlaufstelle für hilfesuchende Mütter mit Neugeborenen. Frauen, die keine Hebamme für die persönliche Betreuung finden konnten, können hier bei akutem Bedarf kurzfristig Hebammenhilfe in Anspruch nehmen. Über ein eigens dafür aufgebautes Online-Portal können maximal drei Tage im Voraus Halb-Stunden-Termine angemeldet werden. Die Ambulanz ist ansässig im Stadthaus Frankfurter Straße in der Nähe des Familienzentrums, wo auch viele Angebote für junge Familien wahrgenommen werden können. Die Hilfe umfasst Probleme und Fragen im Wochenbett wie z.B. Gewichtskontrolle beim Kind, Nabelpflege, Hilfe beim Stillen, Rückbildungsvorgänge bei der Mutter, Kontrolle von Nähten und viele mehr. | Mehr: www.darmstadt.de

Ab 1. Juli Termine über: wochenbett-ambulanz-darmstadt.de

PDF-Datei FLYER Wochenbett-Ambulanz anzeigen bzw. herunterladen.   PDF-Datei FLYER Wochenbett-Ambulanz anzeigen bzw. herunterladen. (53.3 kB)

Mehr Infos zu Hebammen in der Region und allgemein: HIER

Kommentieren Zum Seitenanfang

Begleitung von Anfang an

Das neue Programm des Familienzentrums ist da!

Blick von oben auf Kleinkind, das sich an Beinen festhält
Foto: unikation / photocase.de

Das Programm des Familienzentrums für das zweite Halbjahr 2019 ist ab sofort erhältlich. Das Familienzentrum versteht sich als Anlaufstelle für werdende Mütter, Väter, Großeltern und Familien aller Nationen in den verschiedensten Lebenssituationen und bietet zahlreiche Angebote in unterschiedlichen Formaten. Mit Kursen, Bildungsangeboten, offenen Treffs, Beratung und Holines für Eltern werden Familien von der Windelzeit bis zu Erziehungsfragen begleitet. Es gibt extra Angebote für Väter mit Kindern, für Alleinerziehende, für Patch-Work-Familien, für Eltern mit Mehrlingsgeburten, mit behinderten Kindern und für Familien mit unterschiedlicher Nationalität.

Das Programm liegt im Bürgerinformationszentrum im Neuen Rathaus, Luisenplatz 5A, im Familienzentrum, Frankfurter Straße 71 und in dessen Außenstellen aus und kann hier heruntergeladen werden:

Programm, Information und Anmeldung
Weitere Info: www.darmstadt.de

Kommentieren Zum Seitenanfang

Zusammen schmeckts besser!

Mittagtisch für Seniorinnen und Senioren in der Postsiedlung

Seniorin lachend vor einem Teller mit Essen
Bild: clipdealer

SeniorInnen oder andere BewohnerInnen der Postsiedlung, denen es schwer fällt, sich ein Mittagessen zuzubereiten, oder die einfach keine Lust haben, alleine zu essen, haben seit kurzem die Möglichkeit, den „SeniorInnen-Mittagstisch" im Quartierladen in der Bingerstraße zu besuchen - frei nach dem Motto: gemeinsam statt einsam!
Jeden Mittwoch erwartet sie ein leckeres, frisch gekochtes Essen für kleines Geld und zusätzlich Geselligkeit und Austausch mit NachbarInnen aus dem Quartier. Die wechselnden Menüs werden möglichst aus regionaler, bio-, bzw. fairtradezertifizierten Zutaten zubereitet. Zu dem Essen gibt es kostenfrei Wasser und einen Kaffee zum Dessert. Damit gut geplant werden kann ist es jedoch wichtig, sich vorher anzumelden!

Jeden Mittwoch ab 12:30 Uhr im Quartierladen,
Bingerstr. 8b, Postsiedlung Darmstadt

Kosten: SeniorInnen: 3,50 €, mit Teilhabecard: 2,50 €, Andere: 4,50 €
Anmeldung: Jeden Freitag von 15:30-18:00 Uhr persönlich im Freitagscafé oder bis Sonntag 18:00 Uhr auf dem Anrufbeantworter unter Tel. 80 55 921

Weitere Info und aktueller Menüplan: www.postsiedlung.de

Kommentieren Zum Seitenanfang

Wege zum Betreuungsplatz

Service Kinderbetreuung
In Darmstadt gibt es verschiedene Träger, die für Kinder unterschiedlicher Altersstufen Betreuungsplätze anbieten. Unsere Seiten "Kinderbetreuung" und "Kitas" informieren über die Antragswege, enthalten Kontaktdaten/Links zu den entsprechenden Stellen sowie allgemeine Informationen zum Thema Kinderbetreuung in Darmstadt.

>>mehr

Spruch des Tages